Ligue 1: Olympique Lyon: Mendy kommt – Ghezzal und Gonalons vor Absprung

Am Rande der Pressekonferenz, auf welcher die Vertragsunterzeichnung von Neuzugang Ferland Mendy stattfand, hat sich Jean-Michel Aulas, Präsident von Olympique Lyon , zur Zukunft von Rachid Ghezzal und Maxime Gonalons geäußert. Demnach werden beide Spieler OL verlassen.

Am Rande der Pressekonferenz, auf welcher die Vertragsunterzeichnung von Neuzugang Ferland Mendy stattfand, hat sich Jean-Michel Aulas, Präsident von Olympique Lyon, zur Zukunft von Rachid Ghezzal und Maxime Gonalons geäußert. Demnach werden beide Spieler OL verlassen.

"Maxime ist heute Morgen zu mir gekommen und hat mir sein Kündigungsschreiben überreicht. Wir sind nun in Gesprächen mit der AS Rom eingestiegen und befinden uns auf einem guten Weg", ließ Aulas verlauten. Darüber hinaus verkündete er, dass Rachid Ghezzal seinen am 30. Juni auslaufenden Vertrag nicht verlängern und den Verein verlassen wird.

Auf Neuzugang Ferland Mendy hingegen kann Lyon in den kommenden Jahren bauen. Er kommt für geschätzte fünf Millionen Euro von Le Havre und unterschrieb einen Fünfjahresvertrag beim siebenmaligen französischen Meister. "Ich bin froh, hier zu sein und kann den Saisonstart kaum abwarten. Lyon ist sehr ambitioniert und ein großartiges Projekt, da musste ich nicht zögern", so der 22-jährige Linksverteidiger.

Mehr bei SPOX: Lyon-Präsident: Kehrtwende bei Lacazette | Perfekt: Chelsea-Angreifer Bertrand Traore wechselt zu Olympique Lyon | Galatasaray meldet Verhandlungen mit Gomis und Belhanda