Ligue 1: Neymar: "Will Mbappe helfen wie Messi mir bei Barca"

Neymar ist trotz seiner 25 Jahre schon ein alter Hase im Geschäft. Der Edeltechniker, der im Sommer für 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu PSG wechselte, erinnert sich noch gut an die Zeit, als er noch zu den Rookies zählte. Nachdem er 2013 erstmals seine Heimat Brasilien verließ, um bei den Katalanen anzuheuern, avancierte Lionel Messi zu einer wichtigen Bezugsperson.

Neymar ist trotz seiner 25 Jahre schon ein alter Hase im Geschäft. Der Edeltechniker, der im Sommer für 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu PSG wechselte, erinnert sich noch gut an die Zeit, als er noch zu den Rookies zählte. Nachdem er 2013 erstmals seine Heimat Brasilien verließ, um bei den Katalanen anzuheuern, avancierte Lionel Messi zu einer wichtigen Bezugsperson.

Ähnlich möchte Neymar nun bei Youngster Kylian Mbappe vorgehen, der ebenfalls in der vergangenen Transferperiode den Weg in die französische Hauptstadt fand.

"Ich möchte mit Kylian so umgehen, wie Lionel Messi damals mit mir umging", erklärte der PSG-Star im Anschluss an den 4:0-Erfolg beim RSC Anderlecht im Gespräch mit einem brasilianischen TV-Sender. Neymar schob nach: "Ich will ihm helfen. Er ist mein Freund."

Paris führt derzeit die Gruppe B mit der Maximalpunktzahl von neun Zählern nach drei Spielen an vor dem FC Bayern an. Neymar steuerte in der Königsklasse bereits drei Tore bei, sein Kumpel Mbappe traf zweimal ins gegnerische Gehäuse.

Mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 1:0 gegen die Belgier, löste der französische Nationalspieler Patrick Kluivert als jüngsten Spieler mit den meisten Champions-League-Toren ab.

Mehr bei SPOX: Celtic-Keeper Craig Gordon mit Ansage an FC Bayern | Berater: "Mbappe wollte nur zu Barca" | Alle Infos zur Gruppenphase der Champions League 2017/18