Ligue 1: Neymar: Ballon d'Or? "Denke gar nicht daran"

Nach seinem Wechsel vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain wurde Neymar vorgeworfen, diesen Schritt nur zu gehen, um aus dem Schatten von Lionel Messi zu treten und bessere Chancen auf einen Gewinn der Weltfußballer-Trophäe zu haben. Der Brasilianer selbst betont jedoch, dass der Ballon d'Or nicht an erster Stelle steht, sondern der Erfolg des Teams.

Nach seinem Wechsel vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain wurde Neymar vorgeworfen, diesen Schritt nur zu gehen, um aus dem Schatten von Lionel Messi zu treten und bessere Chancen auf einen Gewinn der Weltfußballer-Trophäe zu haben. Der Brasilianer selbst betont jedoch, dass der Ballon d'Or nicht an erster Stelle steht, sondern der Erfolg des Teams.

"Natürlich will ein Fußballer immer den Ballon d'Or gewinnen," sagte der 25-Jährige nach dem 5:0-Auswärtssieg in der Champions League bei Celtic Glasgow. "Aber ich denke gar nicht daran. Ich muss daran denken, was das Beste für die Mannschaft oder den Klub ist."

Die Abstimmung mit seinen Kollegen, vor allem Edison Cavani und Kylian Mbappe, klappe zwar noch nicht ganz reibungslos, jedoch werde es mit jeder Trainingseinheit besser, so Neymar. "Sie sind großartige Spieler und wir lernen uns immer besser kennen. Es ist einfach, wenn du mit intelligenten Spielern spielst, dennoch haben wir noch keine perfekte Kommunikation untereinander: Mit einem Blick oder einer Bewegung verstehen wir uns manchmal noch nicht, aber wir werden Schritt für Schritt besser."

Neymar schoss in fünf Spielen bereits fünf Tore für den französischen Vizemeister.

Mehr bei SPOX: Scheiterte Di Marias Wechsel zu Barca an zehn Millionen Euro? | Dele Alli: Bald teurer als Neymar? | Ligue 1: Das Livestream-Programm auf DAZN