Ligue 1: Medien: Mbappe-Wechsel fix - keine Leihe

Paris Saint-Germain verpflichtet nach Neymar offenbar einen zweiten namhaften Offensivspieler. Kylian Mbappe soll kurz vor einem Transfer von der AS Monaco in die französische Hauptstadt stehen.

Paris Saint-Germain verpflichtet nach Neymar offenbar einen zweiten namhaften Offensivspieler. Kylian Mbappe soll kurz vor einem Transfer von der AS Monaco in die französische Hauptstadt stehen.

Laut RMCSport ist der Transfer nun in trockenen Tüchern. Demnach beläuft sich die Ablösesumme auf 135 Millionen Euro plus 45 Millionen an möglichen Boni. Es soll sich dabei allerdings um keine Leihe handeln.

Zunächst war angenommen worden, dass ein Leihgeschäft mit anschließender Kaufoption vereinbart werden soll, sodass man gegen das Financial Fairplay verstößt. Dies sei das letzte Hindernis gewesen, hatte der Guardian berichtet. Dieses Problem wurde nun offenbar aus der Welt geschafft. Womöglich ist PSG dann bereit, Spieler abzugeben. Julian Draxler wurde intensiv mit dem FC Arsenal in Verbindung gebracht.

Mbappe gelang in der vergangenen Saison der große Durchbruch in Monaco. In 29 Ligaspielen erzielte er 15 Treffer. Der 18-Jährige steht noch bis 2019 in Monaco unter Vertrag.

Mehr bei SPOX: PSG siegt souverän mit Neymar | Monaco-Ultras kritisieren Kylian Mbappe in offenem Brief | Trainingsabbruch: Ärger um Mbappe