Ligue 1: Mbappe hadert mit verpasster Jugend: "Das ist das Einzige, das ich bereue"

Kylian Mbappe hadert mit seiner verpassten Jugend. Der 18-Jährige hätte gerne mehr Zeit für jugendlichen Blödsinn und hadert mit der Kehrseite seiner steilen Karrierekurve.

Kylian Mbappe hadert mit seiner verpassten Jugend. Der 18-Jährige hätte gerne mehr Zeit für jugendlichen Blödsinn und hadert mit der Kehrseite seiner steilen Karrierekurve.

"Da ich nicht sehr oft ausgehen kann, lade ich so häufig es geht Freunde zu mir ein. Wir zocken, wir lachen, reden über andere Dinge außer Fußball. Das sind die einzigen Momente, in denen ich mich wie ein normaler Junge benehmen kann", sagte Mbappe im Interview mit France Football.

"So schnell ein guter Spieler zu werden, hat mir viel meines normalen Lebens beraubt. Später kann ich meinen Kindern keine lustigen Anekdoten erzählen. Ich werde ihnen sagen, dass ich mit 18 Jahren für PSG gespielt habe und keinen Blödsinn machen konnte. Das ist das Einzige, was ich etwas bereue", erklärte Mbappe.

Mehr bei SPOX: Fast so schnell wie Bolt: Kylian Mbappes irrer Sprint gegen OSC Lille | PSG schlägt Lille - Lyon dreht Partie | PSG sichert sich auch ohne Neymar die Herbstmeisterschaft