Ligue 1: Kylian Mbappe verrät den Unterschied zwischen PSG und Real Madrid

Im Achtelfinale der Champions League ist Paris Saint-Germain gegen Real Madrid ausgeschieden. Kylian Mbappe erklärt in der Marca , was der Unterschied zwischen beiden Mannschaften ist: "Niemand kann sagen, wir hätten es nicht versucht, aber das ist Fußball und wir haben trotzdem großartige Spieler, aber Madrid hat uns den Unterschied zwischen großartigen Spielern und Champions gezeigt."

Im Achtelfinale der Champions League ist Paris Saint-Germain gegen Real Madrid ausgeschieden. Kylian Mbappe erklärt in der Marca, was der Unterschied zwischen beiden Mannschaften ist: "Niemand kann sagen, wir hätten es nicht versucht, aber das ist Fußball und wir haben trotzdem großartige Spieler, aber Madrid hat uns den Unterschied zwischen großartigen Spielern und Champions gezeigt."

Das Hinspiel in Spanien verlor PSG mit 1:3, das Rückspiel endete dann 1:2. Der Stürmer ist von der Einstellung seines Teams trotzdem überzeugt: "Wir wollten das Spiel gegen Madrid so gut wie möglich bestreiten."

Durch das Ausscheiden gerät nun Trainer Unai Emery unter Druck. Zwar kann Paris noch drei Titel gewinnen, aber eben nicht mehr den in der Königsklasse. Mbappe verteidigt den Coach: "Es ist nicht Unai Emery, der verloren hat, es war PSG. Wir sind diejenigen, die auf dem Platz stehen."

Mehr bei SPOX: 29. Spieltag: PSG macht mit Schlusslicht Metz kurzen Prozess | Mit allen Tricks: PSG wollte Real Polizei-Eskorte verweigern | PSG nach dem Champions-League-Aus gegen Real: Es zünden nur die falschen Kracher