Ligue 1: Kanoute zu PSG: "Großartige Spieler bilden nicht immer ein großartiges Team"

Frederic Kanoute, ehemaliger Ligue-1- und Premier-League-Stürmer, hat sich im Goal -Interview über Paris Saint-Germain geäußert und die Franzosen kritisiert. "Großartige Spieler bilden nicht auotmatisch auch ein großartiges Team", so der Franzose, der ergänzte: "Der Klub muss eine Philosophie haben, etwas, was den Verein ausmacht, mit dem man sich identifizieren kann."

Frederic Kanoute, ehemaliger Ligue-1- und Premier-League-Stürmer, hat sich im Goal-Interview über Paris Saint-Germain geäußert und die Franzosen kritisiert. "Großartige Spieler bilden nicht auotmatisch auch ein großartiges Team", so der Franzose, der ergänzte: "Der Klub muss eine Philosophie haben, etwas, was den Verein ausmacht, mit dem man sich identifizieren kann."

Um wirklich zu den Großen zu gehören, brauche es noch Zeit. "PSG hat ein Team mit vielen Stars aufgebaut, aber was sie brauchen, ist Stabilität", konstatierte Kanoute. Vor allem gehe es um Erfahrung. "PSG hat Spieler mit Champions-League-Erfahrung in den eigenen Reihen, aber Real Madrid hat diese Erfahrung als Team", zog der ehemalige Stürmer von West Ham United sein Fazit.

PSG-Coach Unai Emery steht nach dem Ausscheiden im Champions-League-Achtelfinale gegen Real Madrid (1:3, 1:2) vor dem Aus beim französischen Schwergewicht. Kanoute teilte die Meinung vieler Experten aber nicht. "Ich mag ihn", erzählte Kanoute und fügte an: "Er hat diese Leidenschaft. Ich liebe solche Trainer. Ich wünschte, er wäre mein Coach."

Mehr bei SPOX: Brasilien-Arzt über Neymars Verletzung: "Er war zunächst schwer enttäuscht" | Malcom von Girodins Bordeaux: "Wäre ein Traum, für den FCB zu spielen" | Lotst Jürgen Klopp Julian Draxler von PSG zu Liverpool?