Ligue 1: Aussprache zwischen Cavani und Neymar angeordnet

Neymar und Edinson Cavani sorgten mit ihrem Elfmeter- und Freistoßzoff gegen Olympique Lyon für Schlagzeilen. Nun ordnet man bei PSG angeblich eine Aussprache an.

Neymar und Edinson Cavani sorgten mit ihrem Elfmeter- und Freistoßzoff gegen Olympique Lyon für Schlagzeilen. Nun ordnet man bei PSG angeblich eine Aussprache an.

Paris Saint-Germain will den Zoff zwischen Neymar und Edinson Cavani offenbar schnellstmöglich zu den Akten legen. Laut L'Equipe und Le Parisien wurden die beiden südamerikanischen Superstars von Trainer Unai Emery und Sportdirektor Antero Henrique zur Aussprache einbestellt.

Eine präventive Maßnahme haben die Verantwortlichen dabei angeblich bereits parat: Neymar und Cavani sollen in Zukunft wohl abwechselnd zu ruhenden Bällen antreten.

Vergangenen Sonntag beim 2:0-Sieg über Lyon hatten sich der Brasilianer und der Uruguayer wegen zwei Standardsituationen angelegt. Zunächst hatte Neymar Cavani einen Freistoß weggeschnappt, später trat Cavani zum Elfmeter an, den eigentlich Neymar ausführen wollte.

Gerüchte, dass Neymar wegen der Aktion Cavanis sogar dessen Abschied aus Paris von den Verantwortlichen gefordert habe, dementierte PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi gegenüber RMC Sport entschieden: "Da ist nichts! Nur ihr von der Presse seid diejenigen, die Probleme verursachen. Sonst niemand."

Mehr bei SPOX: 7. Spieltag: Bewahrt PSG weiße Weste? | Ligue 1: Das Livestream-Programm auf DAZN | 6. Spieltag: Zwei Eigentore! PSG mit nächstem Sieg