Ligue 1: Ex-Selecao-Star kritisiert Neymar: "Wir erschaffen ein Monster"

Der ehemalige brasilianische Nationalspieler Walter Casagrande hat seinen Landsmann Neymar hart attackiert. Ihm missfällt das Verhalten des Starstürmers von Paris Saint-Germain. Casagrande kritisierte bei SporTV auch Neymars Leistung beim 1:3 gegen Real Madrid in der Champions League unter der Woche.

Der ehemalige brasilianische Nationalspieler Walter Casagrande hat seinen Landsmann Neymar hart attackiert. Ihm missfällt das Verhalten des Starstürmers von Paris Saint-Germain. Casagrande kritisierte bei SporTV auch Neymars Leistung beim 1:3 gegen Real Madrid in der Champions League unter der Woche.

"Mich stört, dass die meisten Fans und Medien Neymar noch immer auf die Schulter klopfen", sagte Casarande und führte aus: "Er hat in seinen Mannschaften schon mehrfach unangebrachtes Verhalten gezeigt. Gegen Real hat er sich in der ersten Halbzeit eine Gelbe Karte abgeholt und hätte später vom Platz fliegen können."

Casagrande, der 19 Länderspiele für Brasilien absolvierte, schob nach: "Es wäre ein Desaster, wenn er sich bei der Weltmeisterschaft so benähme. Wir erschaffen hier ein Monster, dass einige für ein Genie halten."

Während seiner aktiven Laufbahn spielte Casagrande in Europa unter anderem für Porto und Torino, heutet arbeitet er als TV-Kommentator. Vergleiche mit den ganz Großen sind für ihn bei Neymar unangebracht.

Sein hartes Urteil lautete: "Neymar verfügt nicht über die Qualität von Messi, Maradona oder Cristiano Ronaldo, die in der Lage sind, ein Spiel zu jeder Zeit zu entscheiden."

Mehr bei SPOX: 26. Spieltag: Spielplan, Tabelle, Ergebnisse, Highlights | Kylian Mbappe warnt Real Madrid: "Das ist Paris!" | Neymar-Vater schießt scharf gegen Kritiker: "Geier, die nichts leisten"