Ligue 1: Dani Alves zu Forlan: "Halt den Mund"

Die AS Monaco legt im Fernduell mit PSG vor und fährt einen sicheren Sieg gegen Lille ein. Können die Pariser kontern und mit der Maximalausbeute weiter von der Tabellenspitze grüßen? Hier findet ihr alle wichtigen Infos zum Spieltag, der Tabelle, sowie den Livestreams und Livetickern.

Dani Alves von Paris Saint-Germain hat Uruguays Ikone Diego Forlan mit wütenden Worten attackiert. Der Gewinner des Goldenen Balls bei der WM 2010 hatte sich zuvor zum Zwist bei Paris Saint-Germain zwischen Neymar und Forlans Landsmann Edinson Cavani geäußert.

Dani Alves war von den Aussagen des Routiniers, der mittlerweile in Mumbai kickt, wenig begeistert: "Halt den Mund und hör auf, meinen Namen für Kontroversen zu benutzen", twitterte der Rechtsverteidiger in Richtung des Uruguayers.

Forlan hatte besonders das Verhalten Neymars, der mit fehlendem Respekt auftrete, kritisiert. Auch dessen Selecao-Kollege Alves kam in der Kritik des ehemaligen Stürmers von Atletico Madrid nicht ungeschoren davon.

Denn der brasilianische Nationalspieler weigerte sich vor einem Freistoß den Ball Cavani zu geben. Stattdessen gab er ihn seinem Kumpel Neymar. Doch Alves wehrte sich und schilderte die Situation folgendermaßen: "Ich weiß nicht, welches Spiel du gesehen hast, aber ich habe den Ball keinem Mannschaftskameraden weggenommen. Sie haben von mir den Ball genommen."

Alves bemüht, Emery mit Machtwort

Alves soll besonders bemüht sein, das Mannschaftklima bei PSG wieder auf Vordermann zu bringen. Der Neuzugang hatte das gesamte Team zum Mannschaftsessen eingeladen und wollte damit die Stimmung innerhalb der Gruppe verbessern.

Auch Trainer Unai Emery zeigte sich vom Einsatz des brasilianischen Rechtsverteidigers erfreut. "Es ist eine tolle Idee. Ich bin sehr froh, dass Dani Alves das organisiert hat", schwärmte der PSG-Coach auf einer Pressekonferenz.

Der PSG-Coach war jedoch auch um ein Machtwort im Elfmeter-Streit nicht verlegen: "Es gibt zwei Spieler, die in der Lage sind, Strafstöße zu schießen. Es wird von nun an einen ersten und einen zweiten Schützen geben. Ich werde sie wissen lassen, wer der erste und der zweite sein wird", stellt der 45-Jährige klar.

Mehr bei SPOX: Diego Forlan bemängelt fehlenden Respekt vor Cavani | Aussprache zwischen Cavani und Neymar angeordnet | Zoff mit Neymar? Jetzt spricht Cavani