Ligue 1: Alves: Juventus hat meinen Spielstil nicht verstanden

Dani Alves wechselte von Juventus Turin zu Paris Saint-Germain . Dort hofft der brasilianische Rechtsverteidiger auf mehr Verständnis für seine Spielweise.

Dani Alves wechselte von Juventus Turin zu Paris Saint-Germain. Dort hofft der brasilianische Rechtsverteidiger auf mehr Verständnis für seine Spielweise.

"Ich bin ein Fußballer, der gerne mit dem Ball spielt, mit dem Team und nicht vor riskanten Moves zurückschreckt", stellte Alves gegenüber Fox Sports fest. Der 34-Jährige will das nun bei PSG einbringen, nachdem man ihn in Turin wohl nicht verstand.

Das meint zumindest der Spieler selbst: "Juventus hat meinen Spielstil nicht verstanden, das hat mich daran gehindert, glücklich zu werden." Unter Trainer Max Allegri absolvierte Alves dennoch 33 Spiele und verzeichnete 13 Torbeteiligungen.

Allerdings entschied er sich dort zur Vertragsauflösung: "Ich wollte eine neue Erfahrung, ein neues Abenteuer. Das bedeutet aber nicht, dass ich Juventus nicht immer dankbar sein werde. Hier in Paris fühle ich mich einfach besser und ich bin sichtlich freier."

Mehr bei SPOX: Ancelotti: "Costa ein großartiger Spieler" | Die Video-Highlights vom Wochenende | Der erste Spieltag im Überblick