Lieutenant Uhuras letzter Einsatz: Nichelle Nichols' Asche wird ins Weltall geschickt

INSTARimages.com

Das wird ihr gefallen: Ein Teil der sterblichen Überreste von Schauspielerin Nichelle Nichols (†89) wird mit einer Rakete in den Weltall geschossen und ein paar alte Freund*innen kommen auch noch mit.

"Vision von Star Trek'

Die Amerikanerin, die bei 'Raumschiff Enterprise' die Kommunikationsoffizierin Nyota Uhura verkörperte, war am 30. Juli an Herzversagen gestorben. Jetzt wird ihr ein besonderer Abgang geboten. Das auf Gedenkflüge spezialisierte Unternehmen Celestis Inc. gab am Donnerstag bekannt, dass es einen "symbolischen Teil" ihrer eingeäscherten Überreste in den Weltraum schicken wird. "Wir fühlen uns geehrt, eine legendäre Schauspielerin, Aktivistin und Pädagogin in die Liste der Enterprise-Flüge aufzunehmen", heißt es laut 'Los Angeles Times' in einer Erklärung von Charles M. Chafer, Mitbegründer und Geschäftsführer von Celestis Inc. "Nun wird unser Enterprise-Flug die Person an Bord haben, die die Vision von Star Trek als ein vielfältiges, inklusives und erforschendes Universum am besten verkörpert hat."

Nichelle Nichols reist nicht allein

Die Asche von Nichelle Nichols und eine Probe ihrer DNA werden sich an Bord der Vulcan-Rakete befinden, wenn diese noch in diesem Jahr abhebt. Der Raumflug wird über das Erde-Mond-System hinausgehen und mehr als 200 Kapseln mit Asche, Tributen und DNA ins All befördern. Der Serienstar reist nicht allein: Zu ihr gesellen sich eine DNA-Probe ihres Sohnes Kyle Johnson sowie ein Teil der sterblichen Überreste des Star-Trek-Schöpfers Gene Roddenberry, seiner Frau Majel Barrett Roddenberry, des Meisters der Spezialeffekte Douglas Trumbull und des Schauspielers James Doohan, der Scotty spielte. Einen besseren Umgang mit ihrer Asche hätte sich Nichelle Nichols gar nicht wünschen können.

Bild: INSTARimages.com