Lieferengpässe: Süss Microtec verfehlt Umsatzziel trotz Auftragsrekord

·Lesedauer: 1 Min.

GARCHING (dpa-AFX) - Der Halbleiterindustrie-Ausrüster Süss Microtec <DE000A1K0235> hat wegen Engpässen bei Zulieferern und der Verschiebung von Aufträgen seine Ziele 2021 verfehlt. So steigerte das Unternehmen laut einer Mitteilung vom Mittwoch den Umsatz 2021 voraussichtlich um 3,5 Prozent rund 261 Millionen Euro. Bislang hatte der Vorstand mindestens 270 Millionen Euro in den Raum gestellt. Wegen der schwächer als gedachten Umsatzentwicklung konnte der Kostenanstieg durch den wachstumsbedingten Kapazitätsaufbau nicht kompensiert werden. Statt einer operativen Gewinnmarge (Ebit-Marge) von 9 bis 11 Prozent würden daher nun 8 bis 9,5 Prozent erwartet.

Die wegen fehlender Teile nicht möglichen Auslieferungen sollten indes in den kommenden Monaten nachgeholt werden, hieß es weiter von den Garchingern. Zudem hätten einzelne Kunden aufgrund der zuletzt enorm gestiegenen Frachtkosten um eine kurzfristige Verschiebung von Auslieferungen in das erste Quartal gebeten.

Die Auftragslage sei hingegen so gut wie noch nie. Im vergangenen Jahr nahm Süss Microtec demnach Aufträge in Höhe von 336 Millionen Euro entgegen. Das ist ein Fünftel mehr 2020.

Die Aktie fiel nach der Mitteilung zunächst deutlich bis auf fast 18 Euro. Zuletzt notierten die Papiere noch rund vier Prozent im Minus bei 19,18 Euro. Der vollständige Jahresfinanzbericht soll am 31. März veröffentlicht werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.