Lieblingsbüdchen Ahmets Kioskauweiler: Dorfplatz und Wohnzimmer zugleich

Er ist Dorfplatz, Wohnzimmer und Lieblingsort zugleich - grob der Dreh- und Angelpunkt des gesellschaftlichen Lebens in Auweiler: Ahmets Kiosk in der Pohlhofstraße 5. In einer ruhigen Straße gelegen steht der kleine Kiosk, der durch eine liebevoll bepflanzte und überdachte Terrasse ergänzt wird. Nimmt man dort Platz, dann blickt man auf eine große Grünfläche, die sich bis zur Ortshauptstraße erstreckt. Drumherum Wohnhäuser, Felder und kleine Bauerhöfe.

Es scheint immer etwas los zu sein auf diesem kleinen Grundstück: Morgens kann man sich zum Frühstück verabreden, mittags zum Kaffeeplausch und abends zum Feierabendbier. Bei Ahmet Toksoy trifft sich Groß und Klein und jeder kennt ihn, der mit seiner Frau, seiner Tochter und seiner Nichte den Auweiler Ortskern bildet. Denn in Auweiler gibt es weder einen Bäcker noch ein Lebensmittelgeschäft. Das alles ersetzt der Kiosk.

Was gibt es nur hier?

Die Vielfalt ist das Besondere hier. Wir haben neben Getränken, Zigaretten, Schreibwaren, Grußkarten und Süßigkeiten auch Backwaren, Kaffee und Tee. Einzigartig sind unsere türkischen Spezialitäten, die von meiner Nichte selbst zubereitet werden. Es gibt türkisches Börek, hausgemachte Pizza, gefüllte Weinblätter, Kuchen, Nussecken, Couscous und Nudel- sowie Kartoffelsalat. Die Salate gibt es meist nur dann, wenn wir für eine örtliche Bildungseinrichtung das Catering machen.

Welches besondere Erlebnis verbunden mit dem Kiosk ist Ihnen im Gedächtnis geblieben?

Die Einbrüche blieben hängen. In den sieben Jahren, die wir jetzt hier sind, wurde viermal eingebrochen. Zweimal haben die Täter es versucht, zweimal haben sie es geschafft. Seit Kurzem haben wir große Gitter vor den Fenstern, das hat leider etwas von einem Gefängnis, aber es geht nicht anders.

Ihr langjährigster Kunde?

Ich glaube, alle meine Kunden sind Stammkunden. Es kommen zwischen 130 und 200 Kunden täglich, das zählt zumindest meine Kasse. Es ist hier sehr familiär, ich kenne fast den ganzen Ort und sie kennen mich.

Worüber wird vor oder in Ihrem Büdchen diskutiert?

Die Themen sind so vielfältig wie mein Sortiment: von Familie bis zu Politik. Ich bin ein richtiger Demokrat - Menschen sind Menschen -, diese Kultur will ich auch in meinem Kiosk leben und leben lassen.

Ihre Zeit vor dem Kiosk?

Eigentlich sind meine Frau und ich Lehrer. Wir kamen vor 25 Jahren nach Deutschland. Vor dem Kiosk haben wir neun Jahre lang ein Obst- und Gemüsegeschäft betrieben. Aber in einem solchen Laden muss man sehr viel, sehr schwer tragen. Auf Dauer funktioniert das nicht. Der Kiosk ist kleiner und kompakter.

Wie macht sich das Veedel um Sie herum?Es ist ein ruhiger Ort. Ich liebe Auweiler und will auch für immer hier bleiben. Ich habe nette Kunden, eine Arbeit, die mir Spaß macht und die ich so lange weiterführen will, wie es möglich ist.

Der Kiosk

Öffnungszeiten: Im Sommer Montag bis Sonntag von 6 bis 23 Uhr; im Winter Montag bis Sonntag von 6 bis 21 Uhr.

Adresse: Pohlhofstraße 5, Auweiler...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta