Lidl setzt Aldi mit Aktions-Preisen unter Druck

Lidl im Preiskampf gegen Aldi

Nachdem der Konkurrent Aldi immer mehr Markenprodukte in sein Sortiment aufgenommen hat, ändert der Discounter Lidl seine Strategie und kontert mit einer cleveren Werbe-Aktion.

Mit einer ganzseitigen Anzeige in der “Bild”-Zeitung hat Lidl klar gemacht, wie man den Hauptkonkurrenten Aldi unter Druck setzen will. Und das Mittel zum Zweck sind, wie könnte es anders sein, die Preise. “Beste Preise, beste Qualität” ist laut Anzeige das neue Motto, das potenziellen Kunden anschaulich erklärt wird. Mittels Beispieleinkaufskörben, in denen bestimmte Waren in verschiedenen Supermärkten gekauft wurden.

Aldi setzt auf dauerhaft günstige Preise, Lidl auf zeitlich begrenzte Super-Schnäppchen
Klar, dass der Korb von Lidl der günstigste ist, gefolgt von der Schwester-Kette Kaufland, dann erst der von Aldi, gefolgt von Netto, Rewe, Edeka und Real. Dahinter steckt ein neues Konzept des Discounters aus Neckarsulm, wie der “Stern” und die “Lebensmittelzeitung” mutmaßen. Denn den dauerhaft günstigen Preisen, die Aldi auch bei den mittlerweile zahlreich vertretenen Markenprodukten anbietet, war bislang nur schwer beizukommen. Jetzt will Lidl mit Aktionsangeboten punkten. Bestimmte Produkte werden also besonders günstig angeboten, der Zeitraum dafür ist aber begrenzt.

Lesen Sie auch: Bei Aldi kann man bald auch tanken

In dieser Woche ist es zum Beispiel das Soft-Getränk Schwip-Schwap, das es in den Lidl-Filialen zum halben Preis gibt. Um die Hälfte reduziert sind Waren bei Aldi normalerweise auch dann nicht, wenn eine Aktion läuft. Zudem will Lidl die Aktionen wohl auf weitaus mehr Artikel ausweiten als die Konkurrenz. Profitieren von der neuen Preisschlacht können also vor allem jene Kunden, die genau mitverfolgen, welche Angebote es gerade gibt.