Li-Metal Corp.: Li-Metal nimmt US-Anodenproduktionsanlage in Betrieb und stellt erstes Produkt her

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: Li-Metal Corp. / Schlagwort(e): Research Update
13.01.2022 / 07:56
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Li-Metal nimmt US-Anodenproduktionsanlage in Betrieb und stellt erstes Produkt her

US-Anlage produziert erste Charge von fortschrittlichen Anoden-Probenmaterialien für nordamerikanische Batterieentwickler

Schaffung wichtiger Infrastruktur für Nordamerikas Lieferkette der Batterien der nächsten Generation

Toronto, 13. Januar 2022 - Li-Metal Corp. (CSE: LIM) (FSE: 5ZO) ("Li-Metal" oder das "Unternehmen"), ein führender Entwickler von Lithiummetall-Anoden und Lithiummetall-Technologien, die für Batterien der nächsten Generation entscheidend sind, gab heute bekannt, dass seine Walzanoden-Pilotanlage (die "Anlage") in Rochester (New York) in Betrieb genommen wurde und die erste Charge von Lithiummetall-Anodenprodukten produziert hat.

Die Anlage stellt eine Kapazitätserweiterung des Unternehmens um mehr als das Zehnfache dar, Lithiumanodenproben an Hersteller von Batterien der nächsten Generation zu liefern, und wird in der Lage sein, Anoden in den für die Produktqualifizierung erforderlichen Mengen herzustellen. Die Anlage schafft eine wichtige Infrastruktur für das nordamerikanische Ökosystem der nächsten Generation von Batterien, indem sie die Kapazität zur Herstellung von Tausenden großer Pouch-Zellen pro Jahr schafft.

Die Pilotanlage wird auch die künftige Entwicklung der Anodentechnologie erleichtern, die Industrialisierung der Produkte der zweiten und künftigen Generation des Unternehmens unterstützen und als erster Startpunkt für die Kommerzialisierung von Batterietechnologien der nächsten Generation in Nordamerika dienen.

"Wir freuen uns, bekannt geben zu können, dass unsere in den USA ansässige Lithiumanoden-Produktionsanlage jetzt betriebsbereit ist und ihr erstes Lithiummetall-Anodenprobenmaterial produziert hat - auf einer großformatigen Walzanlage", sagte Li-Metals Mitbegründer und CEO Maciej Jastrzebski. "Dies zeigt, dass wir unsere Kommerzialisierungsstrategie umsetzen können, um unsere Anodentechnologie zu verankern und Batterieentwickler der nächsten Generation mit qualitativ hochwertigen Anodenprobenmaterialien zu versorgen, während sie ihre Produkte durch die Bemusterungs- und Qualifizierungsphasen mit Automobilherstellern und anderen Endverbrauchern bringen, was unsere Fähigkeit, Abnahmevereinbarungen mit Batterieentwicklern abzuschließen, erheblich verbessert."

Das erste Produkt der Anlage ist eine ultradünne metallische Lithiumanode, die darauf abzielt, die Kosten von Batterien der nächsten Generation zu senken und gleichzeitig ihre Energiedichte zu verbessern. Li-Metal wird diese erste Charge der Lithiummetall-Anodenprobenprodukte zur Prüfung versenden, um sicherzustellen, dass sie den Qualitätsstandards und den erforderlichen Spezifikationen der Entwickler von Batterien der nächsten Generation entspricht.

Zur Deckung der schnell wachsenden Nachfrage und des Bedarfs an hochwertigem Lithium-Anodenmaterial erwartet Li-Metal, bis 2025 kommerzielle Größe zu erreichen.
Da die Elektrifizierung weiter an Fahrt gewinnt, wird sich die Einführung von Batterien der nächsten Generation beschleunigen und die Hersteller von Elektrofahrzeugen werden nach Hochleistungsbatterien der nächsten Generation suchen, die kostengünstigere, reichweitenstärkere und sicherere Elektrofahrzeuge antreiben werden. Es wird erwartet, dass der Bedarf an Hochleistungsanoden sprunghaft ansteigt, da laut BloombergNEF die Gesamtnachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien voraussichtlich 2,6 TWh pro Jahr und die jährliche Gesamtproduktion von Elektrofahrzeugen voraussichtlich 30 Millionen Fahrzeuge pro Jahr übersteigen werden. Es wird erwartet, dass die großen globalen EV-Hersteller wie BMW, GM und Volkswagen in den kommenden Jahren die nächste Batteriegeneration zur Produktqualifikation für zukünftige Elektrofahrzeuge vorantreiben werden - eine ausreichende Produktion von Lithiummetall-Anoden wird entscheidend sein, um diese Hürde zu überwinden.

Erstes

Erstes metallisches Lithiumanodenprodukt aus Pilotanodenanlage


Im Namen des Board of Directors
"Maciej Jastrzebski"
Maciej Jastrzebski
CEO und Direktor

Über Li-Metal Corp.

Li-Metal ist ein in Kanada ansässiges Unternehmen, das Lithium-Metall-Anoden und Lithium-Metall-Produktionstechnologien für den Einsatz in Batterien der nächsten Generation entwickelt. Unsere Produktionsmethoden sind wesentlich nachhaltiger als bestehende Produkte und bieten leichtere, energiedichtere und sicherere Batterien, die für die Elektrofahrzeuge von morgen entscheidend sind. Für weitere Informationen besuchen Sie www.li-metal.com.

Investorenkontakt

Für weitere Informationen über Li-Metal oder um in die E-Mail-Verteilerliste des Unternehmens aufgenommen zu werden, wenden Sie sich bitte an:

Salisha Ilyas
ir@li-metal.com
Tel.: 647-795-1653

Medienkontakt

Harry Nicholas
Li-MetalPR@icrinc.com

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.


13.01.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Li-Metal Corp.

90 Riviera Drive

L3R 5M1 Markham

Deutschland

Telefon:

+1-647 209-9200

E-Mail:

s.ilyas@li-metal.com

ISIN:

CA50203F2052

WKN:

A3DAAU

EQS News ID:

1268159


Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.