Lexikon klärt auf: Woher stammen die Kölner Straßennamen?

Die Historie und Bedeutung der Kölner Straßennamen wurden zusammengefasst.

Endlich weiß Mülheims Bezirksbürgermeister Norbert Fuchs, woher die Regentenstraße in Alt-Mülheim ihren Namen hat: In den Jahren 1817 und 1818 weilten innerhalb kurzer Zeit drei europäische Herrscher in Köln: Preußens König Friedrich Wilhelm III., Österreichs Kaiser Franz I. und Russlands Zar Alexander I. Fuchs gewann sein Wissen aus dem gerade erschienenen Kölner Straßennamen-Lexikon für den Stadtbezirk Mülheim.

Autor Rüdiger Schünemann-Steffen hatte ihm mehrere Exemplare davon geschenkt. Der 61-Jährige beschäftigt sich bereits seit 25 Jahren mit Kölner Straßennamen und deren Geschichte. Vor 17 Jahren veröffentlichte er – erst einmal für das gesamte Stadtgebiet – die erste Auflage der Enzyklopädie. Schünemann-Steffens Nachschlagewerk enthält nicht nur eine Auflistung der Kölner Straßennamen.

Es klärt obendrein darüber auf, woher eine Bezeichnung stammt, wann die Benennung vorgenommen wurde, wie eine Straße, ein Weg oder ein Platz früher hieß und warum später eine Umbenennung erfolgte.

„Bei Personen habe ich die wichtigsten Lebensdaten samt der Ehepartner aufgelistet“, erklärt der Autor. Die dritte Auflage in Höhe von 2000 Exemplaren vom Dezember 2016 war innerhalb weniger Tage vergriffen, und er ließ davon 1000 Stück nachdrucken – alles im Eigenverlag mit finanzieller Unterstützung der GAG.

„Muss die Lexika ständig überarbeiten“

Nun beginnt Schünemann-Steffen, Ausgaben für die einzelnen Bezirke zu veröffentlichen: „Mit 500 Exemplaren für Mülheim habe ich angefangen, und der Band für den Stadtbezirk Kalk geht bald in den Druck“, stellt er in Aussicht. „Ich denke, in dem Lexikon stehen noch viele andere interessante Sachen, die ich noch nicht wusste – das ist eine tolle Sache“, sagt Fuchs. Er könne sich gut vorstellen, dass sich das Buch für den Schulunterricht eigne.

Für den Autor des Nachschlagewerks hat der Bezirksbürgermeister ein dickes Lob übrig: „Das ist wirklich ein riesiger Batzen Arbeit.“ Schließlich gebe es allein im Stadtbezirk Mülheim etwa 700 benannte Straßen, und es kämen immer neue hinzu. „Stimmt – und die Bezirksvertretungen hören nicht auf, Straßen zu benennen – ich muss also meine Lexika ständig überarbeiten“, bestätigt Rüdiger Schünemann-Steffen.

Das Kölner Straßennamen-Lexikon Stadtbezirk 9 ist ausschließlich beim Autoren Rüdiger Schünemann-Steffen erhältlich und kostet 8,50 Euro. Von den Einnahmen werden weitere Ausgaben des Buchs finanziert. Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter koelner-strassennamen-lexikon.de....Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta