Lewy fehlt im Barca-Kader - obwohl es um Millionen geht

Der FC Barcelona wird sein letztes Gruppenspiel in der Champions League ohne Robert Lewandowski bestreiten.

Der Stürmerstar steht nicht im Kader für die finale Partie gegen Viktoria Pilsen. Warum der ehemalige Angreifer des FC Bayern nicht mit dabei ist, wurde nicht bekanntgegeben. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Es ist jedoch davon auszugehen, dass Trainer Xavi seinem Topscorer im sportlich bedeutungslosen Duell mit dem tschechischen Außenseiter eine Pause gibt. Am Wochenende hatte „Lewy“ seinem Team mit einem Tor in der Nachspielzeit noch einen 1:0-Sieg gegen Valencia gesichert.

Barcelona ist bereits aus der Champions League ausgeschieden, den dritten Rang und den damit verbundenen Startplatz in der Europa League haben die Katalanen aber sicher. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

So viel Geld kann Barca in der CL noch einfahren

Aus finanzieller Sicht dürfte Barca aber auf einen Sieg hoffen, die Gewinnprämie für einen Dreier beträgt 2,8 Millionen Euro. Ursprünglich hatte der spanische Topklub mögliche Einnahmen bis hin zum Erreichen des Viertelfinals in der Königsklasse eingeplant.

In einer Gruppe mit Bayern, Inter Mailand und Pilsen musste man aber vorzeitig die Segel streichen.

Alles zur Champions League bei SPORT1: