Lewandowski: "Es wird schwer, ein gutes Back-up zu finden"

SID
Lewandowski: "Es wird schwer, ein gutes Back-up zu finden"

Torjäger Robert Lewandowski begrüßt die Suche des FC Bayern nach einem Ersatz für ihn, sieht aber auch Probleme. "Es ist natürlich klar, dass wir über keinen internationalen Topstürmer sprechen. Angreifer dieser Kategorie wollen selbst in den entscheidenden Partien der Saison auf dem Platz stehen. Auch ich weiß, dass es schwer wird, ein gutes Back-up für mich zu finden", sagte der 29 Jahre alte Pole der Sport Bild.
Er sehe aber die Bemühungen des deutschen Fußball-Rekordmeisters, im Winter einen weiteren Angreifer zu verpflichten, "sehr positiv. Jeder Spieler braucht seine Pause", sagte Lewandowski. Es gebe zwar keine Garantie, "dass du einen passenden Angreifer für einen Klub wie den FC Bayern findest. Aber es wäre schon ein Vorteil, in der entscheidenden Saisonphase eine Alternative auf dem Platz zu haben". Für Lewandowski wäre es "sicherlich eine Option, einen jungen, hungrigen Spieler zu holen, der hinter einem erfahrenen Profi noch lernen will".
Die Sport Bild nannte als möglichen Kandidaten Kasper Dollberg (20) von Ajax Amsterdam, aber auch den erfahrenen Olivier Giroud (31/Arsenal). Zuletzt war zudem über Namen wie Alexis Sanchez, Sandro Wagner, Stefan Kießling, Vedad Ibisevic, David Villa oder Robin van Persie spekuliert worden.