Leverkusen will in Europa League überwintern

Bayer Leverkusens Trainer Xabi Alonso hat nach dem vorzeitigen Aus in der Champions League vor dem abschließenden Gruppenspiel am Dienstag gegen den FC Brügge (18.45 Uhr/DAZN) eine klare Marschroute für das Erreichen des „Trostpreises“ Europa League ausgegeben. „Vorfreude, Energie und Intensität“, forderte der Spanier am Montag von seiner Werkself.

Für alle sei „es wichtig, wir wollen weiter in Europa bleiben. Für das Prestige, für die Fans. Wir wollen weiter Spiele in der BayArena haben, weil wir wissen, wie besonders diese sind“, appellierte Alonso: „Es werden die kleinsten Details entscheidend sein. Wir brauchen eine komplette Mannschaftsleistung auf dem Platz, um ein gutes Spiel zu machen. Wir müssen gewinnen. Das ist alles, was zählt.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Die Rechnung für das Überwintern im Europapokal ist relativ simpel, Schützenhilfe vom FC Porto im Parallelspiel gegen Atletico Madrid ist vonnöten: Bayer muss gewinnen und Atletico darf nicht über einen Punkt hinauskommen. Oder: Die Rheinländer holen einen Punkt und Atletico verliert.

Kein Grund aber für Alonso, während des Spiels auf seinem Smartphone Infos einzuholen: „Ich werde nicht auf Atletico schauen“, bekräftigte er.