Leverkusen bangt vor dem Derby um die Bender-Zwillinge

SID
Leverkusen bangt vor dem Derby um die Bender-Zwillinge

Beim Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen steht vor dem Rheinderby am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den 1. FC Köln der Einsatz der Bender-Zwillinge auf der Kippe. Abwehrchef Sven Bender wird von einer Verhärtung des Oberschenkels geplagt, Bayer-Kapitän Lars hat im Training einen Schlag auf den Fuß bekommen.
"Bei Sven wird es eng, es könnte aber eine Punktlandung werden. Hinter Lars steht noch ein kleines Fragezeichen", sagte Bayer-Trainer Heiko Herrlich am Freitag. Zurückgreifen kann der Coach wohl wieder auf Nationalstürmer Kevin Volland: "Da sieht es sehr gut aus, er hat das Training wieder voll mitgemacht, deshalb bin ich sehr optimistisch", sagte Herrlich. Volland hatte zuletzt wegen eines Bänderanrisses nicht zur Verfügung gestanden.
Dem Schlusslicht Köln zollte Herrlich Respekt. "Die Mannschaft ist viel besser, als es der Tabellenstand aussagt. Deshalb bin ich froh, dass sie im Pokal gewonnen haben, denn nach dem 3:1 in Berlin weiß das jetzt auch der Allerletzte." Dennoch wolle er mit seiner Mannschaft in diesem Derby den Bayer-Fans "die drei Punkte schenken".