Leute: Zum Zehnjährigen: "Cookies Cream" geht auf Tour

Heinz Gindullis in seinem Club "Cookies"

Heinz Gindullis alias Cookie ist bekannt für seine Rastlosigkeit. Sieben Mal änderte er allein mit seinem Club "Cookies" den Standort oder die Einrichtung, bevor er diesen 2014 in das Restaurant "Crackers" verwandelte. Er betrieb das vegetarische Bistro "Chipps" an der Jägerstraße und eröffnete Ende 2016 das "Data Kitchen" am Hackeschen Markt, wo der Gast das zuvor per App bestellte Essen frisch zubereitet in einem Automaten vorfindet. Seiner großen Liebe, dem "Cookies Cream" an der Behren­straße, ist der Londoner, der als 17-Jähriger nach Berlin kam, mittlerweile jedoch schon seit zehn Jahren treu geblieben.

Von Anfang an dabei und verantwortlich für die vegetarische High-End-Küche ist Küchenchef Stephan Hentschel. "Die ersten zwei Jahre waren hart", so Cookie im Rückblick. Ohne das gute Zureden von Hentschel hätte er wohl nach einem Jahr aufgegeben. Im November wird das runde Jubiläum mit einer großen Party gefeiert. Bis dahin hat sich der 42-Jährige für den Sommer und Herbst etwas Besonderes einfallen lassen: eine "Cookies Cream"-Tour. Als Stationen stehen bisher Ibiza, London und Zürich fest. In befreundeten Restaurants soll es dort jeweils einen Dinner-Abend mit der Küche von Hentschel geben, die der "Gault&Millau" aktuell mit 16 Punkten bewertet. Aber auch für die Berliner gibt es Neuigkeiten aus dem "Cookies Cream". Vor Kurzem wurde die 13 Gerichte umfassende Karte um eine Weinbegleitung erweitert. Die Qualität habe er sich von Freunden bestätigen lassen, sagt Cookie. E...

Lesen Sie hier weiter!