Leute: Taschen-Designerin Lili Radu und ihr Mann starten durch

Lili Radu und Patrick Löwe

SIE stattet seit nunmehr sieben Jahren Stars wie Iris Berben, Emilia Schüle und Hannah Herzsprung mit ihren Taschen aus, ER führte die Geschäfte im Hintergrund. Jetzt will Lili Radus (36) Mann Patrick Löwe (35) mit einer eigenen Tote-Bag-Linie durchstarten. Das Power-Pärchen über Unisex-Mode, Berlin im Vergleich zu Frankfurt und Babywünsche.

Herr Löwe, Sie haben vorher eher im Hintergrund agiert. Wann kam der Wunsch auf, selbst zu designen?

Patrick Löwe : Im Designen hat meine Frau natürlich immer noch die Nase weit vorn. Die Idee, ein neues Projekt ins Leben zu rufen, kam aber von mir.

Lili Radu: Wir waren gemeinsam in L.A. unterwegs, und da haben wir den Entschluss gefasst, noch mal etwas Neues zu wagen.

Es handelt sich um ein Unisex-Modell. Beim Stichwort Herrentasche denkt man an Senioren in Bussen …

Löwe: Grundsätzlich ist Unisex-Mode gerade ein sehr wichtiges Thema. Das fängt an bei Jeans-Schnitten und hört bei der Oberbekleidung auf. Oversized tragen beispielsweise sowohl Männer als auch Frauen derzeit, und das nicht nur in Berlin.

Radu: Außerdem sind Herrenshopper und Rucksäcke heutzutage längst salonfähig geworden, gerade im Street­style.

Sind Geschlechtergrenzen in der Mode überhaupt noch ein großes Thema?

Löwe: Es fängt mit dem Kunden an. Ich stelle es auch in meinem Freundeskreis fest, dass sich auch Männer für Taschen interessieren, selbst die, die gar keinen Bezug zu Mode haben.

Radu: In Japan tragen sehr viele Männer Handtaschen, dort sind die Menschen modisch schon noc...

Lesen Sie hier weiter!