Leute: CDU-Sommerempfang mit Kanzleramt im Blick

CDU-Fraktionschef Florian Graf, Landeschefin Monika Grütters und Generalsekretär Stefan Evers beim Sommerfest des CDU im Tippi am Kanzleramt

Fünf Jahre lang konnte die CDU-Fraktion des Abgeordnetenhauses als Regierungspartner Parteifreunde und Vertreter der Stadtgesellschaft zum Sommerempfang einladen, nun sitzt sie in der Opposition. Das hielt aber die rund 800 Gäste nicht davon ab, am Dienstagabend bei guter Stimmung im Tipi am Kanzleramt zu feiern. Ein symbolträchtiger Ort, der das Ziel der Union für die Bundestagswahl im September nicht nur in Sichtweite brachte, sondern bereits im Namen trägt.

CDU feiert sich selbst

Zur guten Stimmung im Tipi-Garten (drinnen war es zu heiß), trug natürlich auch bei, dass die Union wieder im Aufwind ist. Gleich bei drei Landtagswahlen konnte sie den "Schulzzug" der SPD stoppen, und in aktuellen Umfragen liegt sie deutlich vorn. Auch in Berlin steht die Partei bei den Demo­skopen hoch im Kurs, was ihr hilft, die schmerzhafte Wahlniederlage vom vergangenen September zu verarbeiten.

Noch sind längst nicht alle Wunden geheilt. Noch rangelt die Union mit der FDP im Landesparlament, wer in der Opposition den Ton angibt, aber allmählich nehmen ihre Angriffe auf die Regierungskoalition Form an. Rot-Rot-Grün müsse in Berlin eine Episode bleiben, forderte der Gastgeber, CDU-Fraktionschef Florian Graf.

Die Berliner Politik gab genug Gesprächsstoff für einen langen, interessanten Abend. Top-Thema war die Zukunft von Tegel. Mit CDU-Landeschefin Monika Grütters und ihren Mitstreitern sprachen unter anderem Unternehmer Daniel Wall und Andreas Knieriem, Direktor von Zoo und Tierpark. Ebenfalls un...

Lesen Sie hier weiter!