Deshalb leuchtet die Allianz Arena am Donnerstag lila

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

Die Allianz Arena wird am Donnerstag erstmals lila leuchten. Das gab der FC Bayern München bekannt. Von etwa 16.30 bis 23 Uhr soll das Stadion des deutschen Rekordmeisters die ungewohnten Optik haben.

Damit setzt der Tabellenführer der Bundesliga ein Zeichen für Inklusion. Denn der 3. Dezember ist internationaler Tag der Menschen mit Behinderung. Gemeinsam mit seinem Partner Allianz schließt sich der FCB deshalb dem Motto "#PurpleLightUp" an. (Tabelle der Bundesliga)

"Das Heimstadion des deutschen Rekordmeisters ist Teil einer weltweiten Aktion, bei der Gebäude und Sehenswürdigkeiten rund um den Globus in dieser Farbe beleuchtet werden, um auf den Beitrag von Menschen mit Behinderung zur Gesellschaft aufmerksam zu machen und um für mehr Chancengleichheit in allen Bereichen des alltäglichen Zusammenlebens zu sensibilisieren", schrieben die Münchner auf ihrer Homepage.

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Organisiert wird die Aktion von der britischen Initiative "PurpleSpace", die sich für Vernetzung, ökonomische Selbstbestimmung und wirtschaftliche Teilhabe von Arbeitnehmern mit Behinderung einsetzt.

Rummenigge betont Wichtigkeit von Barrierefreiheit der Allianz Arena

"Der Fußball, der Sport allgemein, hat die Kraft und die Verpflichtung, alle Menschen zu verbinden. Es gibt keine Grenzen, für niemanden von uns. Unser Verein steht für Diversität und Inklusion", wird Präsident Herbert Hainer zitiert.

Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge sagt: "Wir haben bereits bei der Planung der Allianz Arena darauf geachtet, die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung zu berücksichtigen. Im Stadion des FC Bayern gehört Barrierefreiheit von Beginn an zu unserer Fußballkultur. Dieses Thema leben wir als Verein." (Spielplan und Ergebnisse der Bundesliga)

In Lila hatte die Allianz Arena bislang noch nie geleuchtet. Bei Spielen des FC Bayern erstrahlt die Außenfassade des Stadions zumeist in Rot oder Weiß. Am St. Patricks Day 2013 leuchtete sie beispielsweise schon einmal grün, zu anderen Anlässen in verschiedenen Kombinationen.

Dank über 300.000 LEDs verteilt auf 26.000 Quadratmetern kann die Arena in 16 Millionen verschiedenen Farben leuchten.