Werbung

Bei "Let's Dance"-Star Sally Özcan wurde eingebrochen: "Wir sind alle unter Schock"

Gerade hat sich Sally Özcan auf Social Media noch über ihren Trainingserfolg im Rahmen der RTL-Show "Let's Dance" gefreut, da erlebt sie einen Schockmoment: In ihrem Firmensitz "Sallycon Valley" wurde eingebrochen. Auf Instagram legt die Influencerin Details offen.

Sally Özcan (34) trainiert derzeit für die RTL-Show
Sally Özcan (34) trainiert derzeit für die RTL-Show "Let's Dance". (Bild: RTL / privat)

Sally Özcans Freude darüber, am Wochenende die nächste Runde der RTL-Show "Let's Dance" (freitags, 20.15 Uhr) erreicht zu haben, wird sogleich von einem Schockerlebnis überschattet: In der Nacht von Sonntag auf Montag brachen Diebe in "Sallycon Valley" ein, dem Firmensitz des Unternehmens der Food-Bloggerin in Waghäusl. Das verrät sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Murat auf Instagram.

"Wir sind alle unter Schock. Uns fehlen momentan die Worte. Sind gerade etwas durch den Wind", schreibt das Paar. Die beiden hatten Glück im Unglück: "Macht euch keine Sorgen, niemandem ist etwas passiert", gibt die "Sallys Welt"-Gründerin bei ihren Fans Entwarnung. Es sei einfach nur "so gruselig".

In einer geposteten Story geht die 34-Jährige weiter ins Detail: "Ich habe es heute Nacht gehört tatsächlich, ich habe es nur nicht realisiert", schreibt sie dort, immer noch fassungslos über den Einbruch, der in direkter Nähe ihres Privathauses stattfand. "Es war nämlich gestern richtig windig und unsere Jalousien klappern dann immer so laut. Dann habe ich die Jalousien einfach hochgefahren, Fenster zugemacht und dann habe ich geschlafen", erklärt sie weiter.

"Die haben einfach die Kameras weggedreht"

Profitänzer Massimo Sinató (42) trainiert mit Food-Bloggerin Sally Özcan (34) für den Sieg bei der RTL-Show
Profitänzer Massimo Sinató (42) trainiert mit Food-Bloggerin Sally Özcan (34) für den Sieg bei der RTL-Show. (Bild: 2023 Getty Images/Joshua Sammer)

Sie sei einfach fix und fertig vom Training gewesen. Im Nachhinein sei sie jedoch froh darüber, schließlich wisse man nie wie eine Konfrontation enden würde. Die Beschädigungen am Firmensitz entdeckten ihre Mitarbeiter am Tag nach der Tat. Özcan sei früh morgens direkt zur Physio und dann ins Training geeilt.

Es war "alles durcheinander, es fehlt einiges, wirklich vieles, vieles ist aufgebrochen", erklärt die Influencerin in ihrer Videobotschaft. Ins Privathaus nebenan und ins Büro seien die Diebe allerdings nicht vorgedrungen. "Es ist so gruselig zu wissen, dass sie auch da hätten hereinkommen können. Da, wo die Kinder schlafen", betont die Zweifach-Mama. Jetzt gelte es, die Sicherheitsvorkehrungen auf dem Gelände zu verstärken - die Ausrüstung habe einfach nicht ausgereicht. "Die haben einfach die Kameras weggedreht", erläutert Özcan schockiert.

Auch ihre Fans drücken in der Kommentarspalte ihr Bedauern aus. "Ich bin absolut sprachlos", schreibt eine Userin online. Eine andere bringt es auf den Punkt: "Es ist mehr ein seelischer Schaden". Özcan lässt sich aber nicht von ihrem Ziel, den "Let's Dance"-Sieg einzutüten, abbringen. "Da ich zu Hause eh nichts machen kann, tanze ich einfach weiter". Kommende Woche gebe es einen "richtig schönen Tanz".

Im Video: Diese Profitänzer machen den "Let's Dance"-Promis Beine