"Let's Dance": Die letzten drei Kandidaten stehen fest

·Lesedauer: 2 Min.

Am 18. Februar 2022 beginnt die 15. Staffel der beliebten Tanzshow "Let's Dance". Jetzt gibt RTL die letzten drei Kandidat:innen bekannt – macht den diesjährigen Cast somit komplett.

Die
Die "Let's Dance"-Jury: Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi (v.l.n.r.)
(Bild: Rolf Vennenbernd)

Welche tanzwütigen Promis wagen sich aufs Tanzparkett und versuchen, in die großen Fußstapfen von Rúrik Gíslason, 33, zu treten? RTL hat nun die letzten drei Teilnehmer:innen verraten, die Gruppe für die Show steht also fest.

"Let's Dance": Die letzten drei Kandidat:innen stehen fest

Die letzten drei Namen, auf die Fans der Tanzshow sehnsüchtig gewartet haben, sind:

  • Sänger Mike Singer

  • Lilly zu Sayn Wittgenstein

  • "Ninja Warrior"-Sieger René Casselly

Mike Singer, Lilly zu Sayn Wittgenstein und
"Ninja Warrior"-Sieger René Casselly, Lilly zu Sayn Wittgenstein und Sänger Mike Singer komplettieren den diesjährigen Let's Dance"-Cast. (Bild: TV NOW)

Zuvor wurde die Teilnahme von Amira Pocher, 29, Janin Ullmann, 40, Bastian Bielendorfer, 37, und Riccardo Basile, 30, bestätigt. Diese Promis werden zusammen mit Cheyenne Ochsenknecht, 21, Hardy Krüger junior., 53, Mathias Mester, 35, Caroline Bosbach, 32, Timur Ülker, 32, Michelle, 49, und Sarah Mangione, 31, um den Titel "Dancing Star 2022" kämpfen.

Motsi Mabuse, 40, freut sich schon sehr auf den Start der neuen Staffel. "Der Kopf schaltet in 'Let's Dance'-Modus", verrät die Jurorin im Interview mit "Punkt 12". Welcher Promi tanzt mit welchem Profi? Wer ist die größte Überraschung? Die 40-Jährige hat Erfahrungswerte: "Ich habe mit den Jahren gelernt, man kann überhaupt gar nichts voraussagen." Schließlich gebe es immer wieder absolute Überraschungskandidaten oder "Underdogs". Spannend wird die neue Staffel also auf jeden Fall!

Verwendete Quelle: rtl.de

Im Video: "Let's Dance": Amira Pocher und drei weitere Stars sind bestätigt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.