Leslie Mann verrät ihren Haarschnitt-Fauxpas

Leslie Mann credit:Bang Showbiz
Leslie Mann credit:Bang Showbiz

Leslie Mann enthüllte, dass sie es bedauert, sich einmal für einen "Igelschnitt" entschieden zu haben.

Die 50-jährige Schauspielerin hat ihren größten Haarschnitt-Fauxpas offenbart und zugegeben, dass ihre natürlichen Locken es schwieriger machten, zu einer Frisur zurückzukehren, mit der sie wieder zufrieden war.

Mann erklärte gegenüber 'Real Simple': "Ich erinnere mich daran, dass ich einen Pixie-Cut bekommen hatte, oder eher einen Igelschnitt. Ich wollte nicht, dass alle meine Haare abgeschnitten werden, also ließ ich den kleinen, wuscheligen Ponybereich im vorderen Bereich bleiben und der Rest wurde sehr kurz geschnitten. Es sah wirklich schlecht aus. Und mein Haar ist wirklich lockig, also hat es viel, viel länger gedauert, bis es wieder zu einem normalen Haarschnitt herausgewachsen ist. Wahrscheinlich das und das Zupfen meiner Augenbrauen. Ich habe meinen beiden Kindern und all ihren Freunden beigebracht, sich nicht die Augenbrauen zu zupfen." Leslie dachte zudem über die sich ständig ändernden Trends in der Schönheitswelt nach und bestand darauf, dass es besser sei, ein Individuum zu sein, als zu versuchen, mitzuhalten. "Ich habe das Gefühl, dass die Trends ungefähr zwei Wochen lang anhalten, nicht wahr? Sie sagen immer, was der neueste Haartrend ist und in einer Woche ist es super kurz und in der nächsten sind es wieder lange, fließende Haare. Also, wie zum Teufel sollst du das hinkriegen? Weißt du, was ich meine? Zieh einfach an, was dir am besten steht", verriet der Star.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.