Leonardo Bonucci: "Milan fehlt es an Charakter"

Nach der bisher schwachen Saison des AC Mailand hat Leonardo Bonucci deutliche Worte gefunden und die Mannschaft kritisiert.

Der AC Milan kriselt sich durch die bisherige Saison, auch gegen AEK Athen war kein Dreier drin. Neuzugang Leonardo Bonucci nimmt den Trainer in Schutz und kritisiert die Mannschaft.

Mit einem 0:0 gegen Athen kann niemand in Mailand zufrieden sein. Das unterstrich Abwehrmann Bonucci: "Die beiden Spiele gegen AEK waren merkwürdig." Nun richtet der Innenverteidiger den Blick aber wieder nach vorne: "Wir wollen in der Serie A wieder in die Spur finden."

Dafür steht er Trainer Montella zur Seite. "Wir sind diejenigen, die auf dem Feld stehen. Es sind nicht nur die Ideen des Trainers. Wir müssen jetzt Resultate bringen und den Enthusiasmus wiederfinden, den wir im Sommer noch hatten", so der ehemalige Spieler von Juventus Turin.

Letztlich warnt Bonucci: "Ich sehe jede Menge Qualität in diesem Kader, aber es fehlt uns ein bisschen an Charakter und Selbstvertrauen, mehr Verantwortung zu übernehmen, wenn der Ball vor unseren Füßen liegt." Auch sich selbst nahm er nicht aus: "Ich muss mich noch einarbeiten."