Lenovo verpflichtet sich zu Netto-Null-Emissionen bis 2050, welche durch die Science Based Targets-Initiative bestätigt wurden

Lenovo gehört zur ersten Gruppe von Unternehmen, die die Netto-Null-Validierung der Science Based Targets-Initiative erhalten haben. Damit kann das Unternehmen als erster PC- und Smartphone-Hersteller und als eines von nur 139 Unternehmen weltweit seine Ziele nach dem Netto-Null-Standard validieren.

HONG KONG, January 19, 2023--(BUSINESS WIRE)--Heute gab Lenovo (HKSE: 992) (ADR: LNVGY) sein Ziel bekannt, bis zum Jahr 2050 netto null Treibhausgasemissionen (THG) zu erreichen. Dieses Ziel wurde von der Science Based Targets-Initiative (SBTi), einer Partnerschaft zwischen dem UN Global Compact, CDP und dem World Wide Fund for Nature, validiert und genehmigt – damit ist Lenovo der erste PC- und Smartphone-Hersteller und eines von nur 139 Unternehmen weltweit mit einem von SBTi validierten Netto-Null-Ziel.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20230119005506/de/

Durch die Zusammenarbeit mit SBTi und die Ausrichtung an deren Netto-Null-Standard (dem weltweit ersten) verfolgt Lenovo einen wissenschaftlichen, kooperativen und verantwortungsvollen Ansatz zur Reduzierung von Emissionen.

„Als weltweit führendes Technologieunternehmen hat sich Lenovo seit mehr als einem Jahrzehnt zur Reduzierung seiner Emissionen verpflichtet", sagte Lenovo Chairman Yuanqing Yang. „Im Kampf gegen die Klimaveränderung glauben wir, dass Zusammenarbeit und Rechenschaftspflicht die beiden kritischen Elemente sind, die für einen gemeinsamen Erfolg notwendig sind. Wir werden auch weiterhin der Klimawissenschaft folgen, unsere Messungen standardisieren und unsere Ziele und Fortschritte laufend überprüfen lassen."

Die Ausrichtung der Ziele an der SBTi hilft dabei, die Unternehmen für ihre Emissionsreduzierung zur Rechenschaft zu ziehen. Ohne sich an SBTi zu orientieren, ist es schwierig zu validieren oder zu wissen, wann ein Netto-Null-Ziel erreicht ist. Der Grund dafür ist:

  1. Standardisierung: SBTi ist die erste Einrichtung, das standardisiert, was Netto-Null bedeutet, wenn es darum geht, die globale Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen.

  2. Anpassung: Der Standard von SBTi ist dynamisch und reagiert auf die kollektiven Anstrengungen der Unternehmen und die sich verändernde Temperatur auf dem Planeten.

  3. Rechenschaftspflicht: Auch wenn das Jahr 2050 für viele noch in weiter Ferne zu liegen scheint, könnten viele Entscheidungsträger, die heute Entschlossenheit zeigen, in 27 Jahren nicht mehr in ihrer Position sein. Die Ausrichtung der Ziele zur Reduzierung der Klimaveränderung auf eine externe Einrichtung stellt Verantwortlichkeit und Kontinuität sicher.

„Die Klimawissenschaft sagt uns, dass wir schnelle und tiefgreifende Emissionssenkungen brauchen, wenn wir die globale Nettonull erreichen und die schädlichsten Auswirkungen der Klimaveränderung verhindern wollen", sagte Luiz Amaral, Chief Executive Officer der Science Based Targets-Initiative. „Die Netto-Null-Ziele von Lenovo entsprechen der Dringlichkeit der Klimakrise und sind ein klares Beispiel, dem anderen Unternehmen folgen müssen."

Die langfristigen Ziele von Lenovo für 2050 decken sich mit den kurzfristigen, SBTi-validierten Emissionsreduktionszielen für 2030, die nachfolgend beschrieben werden:

Gesamtes Netto-Null-Ziel

Lenovo verpflichtet sich, bis zum Geschäftsjahr 2049/2050 in der gesamten Wertschöpfungskette keine Treibhausgasemissionen mehr zu verursachen.

Kurzfristige Ziele

Lenovo verpflichtet sich, die absoluten Scope-1- und Scope-2-Treibhausgasemissionen bis zum Geschäftsjahr 2029/2030 um 50 % zu reduzieren, ausgehend vom Geschäftsjahr 2018/2019 als Basis. Lenovo verpflichtet sich außerdem, die Scope-3-Treibhausgasemissionen aus der Nutzung verkaufter Produkte innerhalb desselben Zeitrahmens um durchschnittlich 35 % zu reduzieren. Darüber hinaus verpflichtet sich Lenovo, die Scope-3-Treibhausgasemissionen aus eingekauften Waren und Dienstleistungen innerhalb desselben Zeitrahmens um 66,5 % pro Million US-Dollar Bruttogewinn zu reduzieren. Lenovo verpflichtet sich darüber hinaus, die Treibhausgasemissionen aus vorgelagerten Transport- und Vertriebsaktivitäten innerhalb desselben Zeitrahmens um 25 % pro Tonnenkilometer des transportierten Produkts zu reduzieren.

Langfristige Ziele

Lenovo verpflichtet sich, die absoluten Treibhausgasemissionen nach Scope 1, 2 und 3 bis zum Geschäftsjahr 2049/2050 um 90 % zu reduzieren, ausgehend vom Geschäftsjahr 2018/2019 als Basis.

Lenovo gehört zu den frühen Anwendern des wissenschaftlich fundierten Ansatzes zur Emissionsreduzierung, nachdem das Unternehmen 2020 die Genehmigung für kurzfristige Emissionsreduzierungsziele für 2030 erhalten hat und bei der Erprobung des ersten Netto-Null-Standards seiner Art geholfen hat.

„Der Erfolg bei der Erreichung von Netto-Null hängt von einem transparenten, wissenschaftlich fundierten und auf Zusammenarbeit basierenden Rahmen ab, der die Unternehmen langfristig in die Verantwortung nehmen wird. SBTi hat diesen Rahmen erstellt und wird Unternehmen in die Lage versetzen, die Emissionsreduzierung zu beschleunigen", kommentiert Carolina Milanesi, Gründerin von The Heart of Tech, einer auf ESG fokussierten Beratungsfirma.

Die primären Strategien zur Reduzierung der Emissionen von Lenovo umfassen die Reduzierung der Umweltauswirkungen seiner Produkte, die Nutzung von Innovationen zur Steigerung der Nachhaltigkeit in der Fertigung und die Verringerung der Emissionen in allen Bereichen des Unternehmens und der Wertschöpfungskette. Diese Strategien wurden in der Journey to Net-Zero video series des Unternehmens dargelegt, die zeigt, wie die Experten von Lenovo Geschäftsprozesse verändern, um die Netto-Null-Ziele zu erfüllen.

Die Emissionsmessungen von Lenovo werden zu einer breiteren Zusammenarbeit beitragen, um die Klimaveränderung zu verstehen und zu begrenzen. Dies entspricht dem Ziel der Pariser Vereinbarung, die Erwärmung auf nicht mehr als 1,5 Grad Celsius über dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen. Mehr als 4.000 Unternehmen auf der ganzen Welt sind dabei, ihre Emissionsreduktionsziele an der wissenschaftlich fundierten Methodik und den Validierungsprozessen von SBTi auszurichten.

Neben seiner Arbeit zur Reduzierung von Emissionen wurde Lenovo in Gartners Top 25 Global Supply Chain, Fortune's World's Most Admired Companies und als leader in Climate Change and Water Security von CDP ausgezeichnet. Lesen Sie im ESG-Bericht des Unternehmens für das Geschäftsjahr 2021/22 mehr über die Bemühungen von Lenovo, eine intelligentere und nachhaltigere Zukunft für alle zu schaffen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte den Lenovo StoryHub.

Über Lenovo

Lenovo (HKSE: 992) (ADR: LNVGY) ist ein globales Technologieunternehmen mit einem Umsatz von 70 Milliarden US-Dollar, das auf Platz 171 der Fortune Global 500 gelistet ist, 82.000 Menschen auf der ganzen Welt beschäftigt und jeden Tag Millionen von Kunden in 180 Märkten bedient. Mit der kühnen Vision, intelligentere Technologie für alle anzubieten, hat Lenovo seinen Erfolg als weltgrößter PC-Hersteller durch die weitere Expansion in wichtige Wachstumsbereiche wie Server, Speicher, Mobilgeräte, Lösungen und Dienstleistungen ausgebaut. Diese Veränderung in Verbindung mit den weltverändernden Innovationen von Lenovo errichten eine integrativere, vertrauenswürdigere und nachhaltigere digitale Gesellschaft für alle, überall. Besuchen Sie https://www.lenovo.com, um mehr darüber herauszufinden, und lesen Sie die neuesten Nachrichten über unseren StoryHub.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20230119005506/de/

Contacts

sgill@lenovo.com
+44 (0)7917 437 532