Lena Meyer-Landrut: Da bleibt sie standfest

Mögen die Fans maulen und ihre Kolleg*innen auf große Sommertour gehen, für Sängerin Lena Meyer-Landrut (31, 'Satellite') ist in Corona-Zeiten das Risiko immer noch zu groß, Menschen in große Hallen zu locken.

Klares Bauchgefühl

Vor zwei Monaten hatte die Hannoveranerin verkündet, ihre Tour abzusagen. Das fanden nicht alle toll, und sie kann den Frust bei ihren Fans verstehen. "Ich kann nicht erwarten, dass von jedem Verständnis kommt", befand der Star im Gespräch mit 'dpa'. "Es gibt viele Leute, vor allem auch Kinder, die sich sehr lange darauf gefreut haben. Ich kann nur sagen, dass ich das nicht aus Boshaftigkeit mache oder um jemanden zu verärgern." Aber auf der anderen Seite steht die ESC-Gewinnerin von 2010 zu ihrem Entschluss: "Selbst wenn das Gefühl manchmal aufkommt, stelle ich mir immer die Frage, ob ich derzeit tatsächlich auf Tour sein möchte. Und dann kann ich das relativ schnell und mit einem klaren Bauchgefühl beantworten." Da müssen die Fans eben noch ein wenig warten.

Lena Meyer-Landrut verzückt in Japan

Aber ihre Anhänger*innen könnten sich bis dahin die Zeit vertreiben, indem sie den neuesten Spaß aus Japan mitmachen. Dort tanzen nämlich die Leute aut TikTok mit ihren Händen zu Lena Meyer-Landruts Lied 'Life was a Beach'. Sie selbst kann es gar nicht glauben, dass sie in dem asiatischen Land Kult ist. "Das ist schon irre und eine totale Parallelwelt. Ich kann es nur wenig fassen, weil es so weit weg und gefühlt gar nicht in unserer Realität ist." Und da ist ja noch der neue Song 'Looking for Love', der am Freitag (24. Juni) veröffentlicht wird und ein Trostpflaster sein könnte. "Die Musikerin kündigte das Werk auf TikTok an: "Klitzekleine Hörprobe für euch hehe, new Single coming soon". So lässt Lena Meyer-Landrut ihre Fans zumindest nicht ganz allein und nächstes Jahr will sie die Tour nachholen - versprochen.

Bild: Famous/ACE Pictures/INSTARimages.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.