Lemonade gewinnt #FreeThePink-Verfahren gegen die Deutsche Telekom in Frankreich

·Lesedauer: 4 Min.

Mit der Entscheidung französischer Behörden zu Gunsten von Lemonade endet ein jahrzehntelanges Monopol auf die Farbe Pink im Finanzsektor des Landes

Lemonade, eine Versicherungsgesellschaft, die auf künstliche Intelligenz und Verhaltensökonomie setzt, gab bekannt, dass es erfolgreich ein wichtiges Urteil gegen die Deutsche Telekom hinsichtlich des Gebrauchs der Farbe Pink in Frankreich erlangt hat.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201216006034/de/

(Photo: Business Wire)

Die Deutsche Telekom besitzt das französische Markenzeichen auf die Farbe Pink bzw. Magenta im Finanzdienstleistungssektor (die so genannte „Klasse 36") jetzt seit 25 Jahren, nachdem damals die Eintragung dieses Farbenmarkenzeichens erfolgte. Doch dies ist nicht länger der Fall. In einem am 15. Dezember 2020 ergangenen Urteil befanden französische Behörden, dass „es keinen Beweis für die ernsthafte Benutzung der Marke für die strittigen Dienstleistungen [durch die Deutsche Telekom] gibt". Weiter heißt es in dem Urteil: „Dem Besitzer des strittigen Markenzeichens sollten daher seine Rechte aberkannt werden."

Die farbenprächtige Geschichte begann im Juni 2019 mit dem Launch von Lemonade in Deutschland. Die Deutsche Telekom (die Muttergesellschaft von T-Mobile) gab damals bekannt, dass seine Hoheit über die Farbe Pink sich auch auf den Versicherungsbereich erstreckt, und erwirkte eine Gerichtsurteil, in dem das Unternehmen aufgefordert wurde, die beanstandete Farbe von all seinen Ressourcen in Deutschland zu entfernen.

Der Entscheidung des Gerichts nachkommend, nahm Lemonade die Veränderung der Farbe in Deutschland vor, machte sich aber der Deutschen Telekom zum Trotz daran, den Umfang des „Magenta"-Markenzeichens der Deutschen Telekom zunächst in Frankreich und Deutschland anzufechten, und stellte darüber hinaus die grundsätzliche Gültigkeit des europaweiten „Magenta-Markenzeichens" infrage.

Frankreich ist die erste dieser Jurisdiktionen, die eine Entscheidung erlässt, und hat mit diesem Urteil die Vorherrschaft der Deutschen Telekom über die Farbe Pink gebrochen. Damit hat die Lemonade-Kampagne #FreeThePink einen wichtigen Meilenstein erreicht.

„Die französische Entscheidung kündigt hoffentlich einen Wendepunkt im Kampf gegen die Markenzeichen-Rüpelei der Deutschen Telekom und von T-Mobile an", so Daniel Schreiber, CEO und Mitgründer von Lemonade. „In den letzten Jahre hat DT die Verwendung der Farbe Pink durch ein Technologie-Blog in den USA, einen aufstrebenden Uhrhersteller, der sich um Crowdfunding auf Indiegogo bemühte, einen Rechnungsabwickler in Holland und einen IT Shop mit neun Mitarbeitern in England untersagt. Das ist nicht mehr normal. Als sie jetzt noch versucht haben, ihr Monopol auf Pink auf die Versicherungsbranche auszuweiten, dachten wir, dass es an der Zeit sei, sich dagegen zu wehren. Wenn ein schlauer Kopf bei der Deutschen Telekom die Farbe erfunden hätte, dann würde dessen Besitzanspruch einen gewissen Sinn ergeben. Ohne diesen Umstand riechen die Handlungsweisen des Unternehmens jedoch einfach nach Einschüchterungstaktiken, wo Legionen von Rechtsanwälten versuchen, eine natürliche Ressource in Beschlag zu nehmen – in diesem Fall eine Primärfarbe –, die zu Recht allen Menschen gehört."

Lemonade nutzt die Farbe Pink vorrangig und mit Stolz seit seiner Gründung im Jahr 2015. Die Instagram-Kampagne, in der zunächst Hunderte von alltäglichen Gegenständen in pinke Farbe getaucht wurden und die weiterentwickelt jetzt Auftragsarbeiten zeigt, die den besonderen pinken Farbton zu Kunst erheben (Hex Code #FF0083), wurde mehrere zehn Millionen Mal angesehen. Die Kunstpublikation des Unternehmens ist verfügbar unter der treffend benannten Website ff0083.com.

Über Lemonade

Lemonade bietet über seine Vollkasko-Versicherungsträger Mieter- und Hausversicherungen in den USA, Hausrat- und Privathaftpflichtversicherungen in Deutschland und den Niederlanden sowie Mieterversicherungen in Frankreich an. Angetrieben durch künstliche Intelligenz und Verhaltensökonomie, ersetzt Lemonade Versicherungsvertreter und Bürokratie durch Bots und Machine Learning, was bedeutet, dass kein Papierkram anfällt und alles im Nu erhältlich ist. Als B-zertifiziertes Unternehmen spendet Lemonade im Rahmen des jährlichen Giveback nicht beanspruchte Prämien an gemeinnützige Organisationen, die von ihrer Gemeinde ausgewählt werden.

Lemonade ist zurzeit in den meisten Bundesstaaten der USA, sowie in Deutschland, den Niederlanden und Frankreich erhältlich und wird weiter global expandieren.

Besuchen Sie uns unter @lemonade_inc oder press@lemonade.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201216006034/de/

Contacts

Lisa Horton
Lemonade@astrskpr.com