Real-Held nur auf der Bank - RB-Juwel gibt Startelf-Debüt

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

RB Leipzig kann nur drei Tage nach der höchsten Niederlage der Vereinsgeschichte - dem 0:5 gegen Manchester United in der Champions League - wieder Klubhistorie schreiben - diesmal aber im positiven Sinne.

Dafür reicht schon ein Remis im Topspiel der Fußball-Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach (Bundesliga: Borussia Mönchengladbach - RB Leipzig am Sa. ab 18.30 Uhr im LIVETICKER).

Dann hätten die Sachsen 14 Zähler nach sechs Partien auf ihrem Konto und würden damit den bisher besten Saisonstart in Liga eins hinlegen. (SERVICE: Die Tabelle der Bundesliga)

Kurios: Auch Gladbach kann einen Rekord aufstellen - allerdings einen negativen!

Gladbach droht historische Negativbilanz

Gladbach verlor bislang jedes seiner vier Heimspiele gegen Leipzig. Fünf Heimniederlagen am Stück gegen ein und den selben Klub gab es in der langen Klubgeschichte der Borussia bislang nur einmal - gegen Borussia Dortmund. Es droht also die Einstellung dieser Marke. (SERVICE: Der Spielplan der Bundesliga)

Überhaupt sind die Sachsen der Angstgegner von Gladbach. In bisher acht Partien gegen die Fohlen verlor der aktuelle Tabellenführer noch kein einziges Mal und schoss immer mindestens ein Tor.

Marco Rose nimmt gegenüber dem am Ende unglücklichen 2:2 in der Champions League einige Änderungen vor. Christoph Kramer und Lars Stindl rotieren aus der Startaufstellung, auch Marcus Thuram, der gegen die Königlichen mit einem Doppelpack glänzte sitzt vorerst auf der Bank. Für die drei rücken Hannes Wolf, Patrick Hermann und Breel Embolo in die Startelf.

Doch Gladbachs Coach Marco Rose lässt sich von dem Ausrutscher des Konkurrenten nicht blenden. Er erwartet einen Gegner, der "richtig gut drauf ist, mit hohem Tempo und toller Qualität kommt. In Sachen Pressing haben sie noch einmal draufgepackt, das wird eine sehr herausfordernde Aufgabe."

RB-Trainer Nagelsmann fehlen neben den Langzeitverletzten Lukas Klostermann und Konrad Laimer auch Nordi Mukiele. Der Franzose laboriert an einem kleinen Muskelfaserriss im Oberschenkel.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

In Gladbach setzt er auf eine Viererkette, mit Willi Orban und Dayot Upamecano. Kapitän Marcel Sabitzer darf von Beginn an im Mittelfeld ran zudem gibt der 18-jährige Lazar Samardzic sein Startelf-Debüt. Vorne stürmen Alexander Sörloth und Yussuf Poulsen gemeinsam. Christopher Nkunku und Emil Forsberg sitzen auf der Bank.

Die Aufstellungen:

Mönchengladbach: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini - Hannes Wolf, Neuhaus - Hofmann, Herrmann, Embolo - Plea
Leipzig: Gulacsi - Henrichs, Orban, Upamecano, Angelino - Sabitzer, Kampl, Samardzic, Olmo - Sörloth, Poulsen

So können Sie Borussia Mönchengladbach - RB Leipzig live verfolgen:

TV: Sky
Stream: Sky
Liveticker: SPORT1.de und SPORT1 App