Leider müssen wir es sagen: Medical Properties ist auf Schrumpfkurs

Gewinnmarge
Gewinnmarge

Medical Properties (WKN: A0ETK5) hat in diesem Börsenjahr 2022 wohl eine ganze Menge vorweggenommen. Der US-amerikanische Real Estate Investment Trust ist in Euro um über 40 % gesunken. In US-Dollar sieht die Performance noch schlechter aus.

Inflation, steigende Zinsen, einige kleinere Probleme mit einem Mieter führten unterm Strich zu dem Abverkauf, und natürlich auch ein volatiler Gesamtmarkt. Nun hat das Management ein neues Quartalszahlenwerk präsentiert.

Für die jetzige Bewertung ist das, was Medical Properties präsentiert, zwar sehr solide. Trotzdem müssen wir festhalten: Der US-amerikanische Real Estate Investment Trust ist auf einem leichten Schrumpfkurs.

Medical Properties: Nicht der Bestwert!

Wie Medical Properties nun im Rahmen der Quartalszahlen verkündet hat, lag das Nettoergebnis bei 0,37 US-Dollar je Aktie. Die Funds from Operations je Aktie lagen auf normalisierter Basis bei 0,45 US-Dollar je Aktie. Wenn wir die nackten Zahlen betrachten, liegt der Wert sogar bei lediglich 0,42 US-Dollar.

Das ist ein Rückschritt: Zumindest bei den wichtigen Funds from Operations. In den letzten Quartalen kam der US-REIT hier sogar auf bis zu 0,47 US-Dollar auf normalisierter Basis. Mir zeigt das jedenfalls, dass der REIT derzeit zu kämpfen hat. Vermutlich eben auch an mehreren Fronten. Auch der Umsatz ist von über 390 Mio. auf 352 Mio. US-Dollar zurückgegangen gewesen. Dabei hat es geringere Mieterlöse gegeben, was dafür spricht, dass man nicht in Gänze den Vorjahreswert einsammeln konnte.

Trotzdem ist Medical Properties stark für die jetzige Bewertungslage. Bei den momentanen Aktienkursen läge das Kurs-FFO-Verhältnis trotzdem bei lediglich ca. 6. Allerdings sind rückläufige Zahlen etwas, das Foolishe Investoren im Auge behalten müssen.

Positiv ist allerdings, dass Medical Properties an anderer Front Fortschritte macht. Die Nettoverschuldung lag per Ende des dritten Quartals bei 9,47 Mrd. US-Dollar. Offensichtlich arbeitet das Management an der bilanziellen Situation, noch vor einem Jahr sind wir hier bei 11,28 Mrd. US-Dollar gewesen. Das ist für mich ein positives Zeichen, sollte der REIT es schaffen, sich bilanziell etwas besser aufzustellen.

Licht und Schatten

Auch wenn der Titel es zunächst vermuten ließ, aber es ist gewiss nicht alles schlecht bei Medical Properties. Zwar gibt es einen leichten operativen Rückgang. Sowohl bei den Funds from Operations je Aktie als auch beim Umsatz hat es keine Bestmarke gegeben. In Teilen liegt das eben auch an operativen Einbußen im Kerngeschäft.

Trotzdem arbeitet das Management an der eigenen Verfassung und an der Bilanz, das ist die zweite Seite der Quartalszahlen-Medaille. Die Bewertung ist jedenfalls weiterhin günstig, es gibt über 10 % Dividendenrendite und neuerdings auch Aktienrückkäufe, die das Management angesetzt hat.

Der Artikel Leider müssen wir es sagen: Medical Properties ist auf Schrumpfkurs ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Medical Properties. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022