Leidenschaftlicher Appell im Weißen Haus: Matthew McConaughey fordert Waffenreform

Immer mehr Menschen in den USA fordern eine Reform des Waffengesetzes. Unter ihnen ist auch Matthew McConaughey (52). Der Schauspieler ('Dallas Buyers Club') ist besonders betroffen vom Amoklauf in Uvalde in Texas, bei dem 19 Grundschulkinder und zwei Lehrerinnen getötet wurden — Uvalde ist seine Heimatstadt.

"Wir müssen unsere amerikanischen Werte neu ausrichten"

Daher mag der Oscar-Preisträger nicht länger zusehen, wie unschuldige Menschen sterben, weil hochgefährliche Waffen ohne Hintergrund-Checks in die Hände kranker Individuen gelangen. Während das Recht auf das Tragen von Waffen zwar im zweiten Verfassungszusatz der USA garantiert wird, stammt das Gesetz aus einer Zeit, in der es noch keine Schnellfeuerwaffen gab. Es bedürfe daher einer Regelung für "verantwortungsvollen Waffenbesitz". Das verlangte Matthew bei einem Briefing im Weißen Haus. "Wir müssen in die Betreuung psychisch Kranker investieren. Wir brauchen sicherere Schulen. Wir müssen reißerische Berichterstattung eindämmen. Wir müssen unsere Familienwerte neu ausrichten. Wir müssen unsere amerikanischen Werte neu ausrichten. Und wir brauchen verantwortungsvollen Waffenbesitz", so der Star.

Matthew McConaughey will verantwortungsvollen Waffenbesitz

Matthew McConaughey appellierte an die Politik, Hintergrund-Checks einzuführen und eine Wartezeit sowie ein Mindestalter, bis jemand ein Sturmgewehr erwerben kann. "Verantwortungsvolle Waffenbesitzer*innen sind es leid, dass der zweite Verfassungszusatz von gestörten Individuen missbraucht wird. Diese Einschränkungen sind kein Schritt zurück, sondern ein Schritt nach vorn für die Zivilgesellschaft und den zweiten Verfassungszusatz." Der Schauspieler ist überzeugt: "Ich bin sicher, dass Amerika nicht so gespalten ist, wie man uns immer weismachen will."

Um seine Bitte zu unterstreichen, zeigte er ein Bild, welches von der zehnjährigen Alithia Ramirez, einem der Opfer von Uvalde gemalt wurde. Die neunjährige Maite Rodriguez konnte nur anhand ihrer Turnschuhe identifiziert werden, die der Darsteller ebenfalls mit sich führte. Im Laufe seines Besuchs traf Matthew McConaughey auch auf den Präsidenten Joe Biden — ob sein Appell Erfolg hat?

Bild: Media Punch/INSTARimages.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.