Leichtathletik: Moderner Fünfkampf: Deutsches Team geschlossen im EM-Finale

Die Modernen Fünfkämpfer haben bei der EM in Minsk in kompletter Mannschaftsstärke das Finale erreicht. Die Brüder Marvin und Patrick Dogue (beide Potsdam), die zuvor in der Staffel Bronze geholt hatten, stehen bei den Titelkämpfen genauso unter den 36 Besten wie Fabian Liebig (Potsdam) und Alexander Nobis (Berlin). Die Endrunde findet am Sonntag statt.

Die Modernen Fünfkämpfer haben bei der EM in Minsk in kompletter Mannschaftsstärke das Finale erreicht. Die Brüder Marvin und Patrick Dogue (beide Potsdam), die zuvor in der Staffel Bronze geholt hatten, stehen bei den Titelkämpfen genauso unter den 36 Besten wie Fabian Liebig (Potsdam) und Alexander Nobis (Berlin). Die Endrunde findet am Sonntag statt.

Überzeugen konnten im Halbfinale besonders die Dogue-Brüder als Dritte ihrer jeweiligen Qualifikationsgruppe. Liebig kam in der Gruppe A auf Rang 17, Nobis schaffte es in der Gruppe B auf den fünften Platz.

Zuvor waren am Freitag auch die Frauen geschlossen ins Finale eingezogen. Annika Schleu (Berlin), die mit Peking-Olympiasiegerin Lena Schöneborn (Bonn) am Dienstag bereits Staffel-Gold gewonnen hatte, Alexandra Bettinelli, Ronja Steinborn (beide Berlin) und Janine Kohlmann (Potsdam) kämpfen am Samstag um Edelmetall. Schöneborn verzichtet wegen Trainingsrückstandes auf einen Start im Einzel.

Mehr bei SPOX: Hartings WM-Chance immer geringer | Schäfer und Schulze holen Medaillen | Para: Kugel-Weltmeister Dietz kritisiert TV-Desinteresse