Leichtathletik: Grünes Licht für Hallen-DM in Dortmund

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Die Hallen-DM der Leichtathleten in Dortmund kann wie geplant stattfinden. Wie der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) am Donnerstag mitteilte, haben die zuständigen Behörden die Sicherheits- und Hygienekonzepte für die Titelkämpfe am 20. und 21. Februar in der Westfalenhalle abgesegnet.

"Sowohl das Gesundheitsamt als auch das Ordnungsamt der Stadt Dortmund gaben nach Prüfung unseres umfangreichen Hygienekonzeptes grünes Licht für die Hallen-DM", sagte der zuständige DLV-Direktor Marco Buxmann: "Wir sind sehr froh, dass sich die Bemühungen im Vorfeld gelohnt haben und wir den Athletinnen und Athleten eine DM anbieten können, was in Coronazeiten keine Selbstverständlichkeit ist." Die Dortmunder DM findet mit einem stark reduzierten Starterfeld und ohne Zuschauer statt.

"Die Titelkämpfe in Dortmund sind ein wichtiger Baustein im Vorbereitungsprozess auf die Olympischen Spiele in Tokio. Neben der Entwicklung der Wettkampfkompetenz können zudem auch wichtige Ranking-Punkte erreicht werden", sagte DLV-Generaldirektor Idriss Gonschinska. Zudem ist die DM die letzte Qualifikations-Möglichkeit für die Hallen-EM im polnischen Torun (4. bis 7. März).