Leichtathletik: Bronzestatue: Denkmal für Bolt auf Jamaika enthüllt

Jamaika hat seine Sprintlegende Usain Bolt (31) mit einer Bronzestatue geehrt. Das knapp zweieinhalb Meter große Denkmal zeigt den Nationalhelden in seiner berühmten Blitzpose und steht vor dem Nationalstadion in Kingston.

Jamaika hat seine Sprintlegende Usain Bolt (31) mit einer Bronzestatue geehrt. Das knapp zweieinhalb Meter große Denkmal zeigt den Nationalhelden in seiner berühmten Blitzpose und steht vor dem Nationalstadion in Kingston.

Jamaikas Premierminister Andrew Holness würdigte den achtmaligen Olympiasieger als großen Botschafter des Landes und dankte ihm für das Image, das Bolt für die Karibikinsel in die Welt getragen habe.

"Ich finde keine Worte dafür, wie ich mich gerade fühle. Wie ist das überhaupt möglich?", sagte Bolt bei der Zeremonie am Sonntagabend in Kingston: "Alles ist möglich, es gibt keine Grenzen. Ich habe zu keinem Zeitpunkt gedacht, dass ich jemals so viel erreichen würde - aber immer weiter gemacht."

Bolt hält die Weltrekorde über 100 m (9,58 Sekunden) und 200 m (19,19) sowie mit der 4x100-m-Staffel Jamaikas (36,84). Insgesamt gewann er elf Weltmeistertitel, nach der WM in London hatte er seine Karriere beendet.

Mehr bei SPOX: Bolt soll australisches Cricketteam explosiver machen | Bolt: Mein Sohn wird meine Rekorde brechen | Van Niekerk nach Kreuzbandriss erfolgreich operiert