Darum lehnte Wagner ein 16-Millionen-Angebot ab

Sandro Wagner bleibt 1899 Hoffenheim erhalten

Seit Sonntag ist es offiziell bekannt: Sandro Wagner verlängert seinen Vertrag bei der TSG 1899 Hoffenheim bis 2020.

Dabei hatten Wagner einige Angebote von anderen Vereinen vorgelegen und Wagner selbst befeuerte in den vergangenen Monaten immer wieder Gerüchte, wonach die Premier League eine Option für ihn sei.

Mit dem FC Southampton biss auch ein Premier-League-Klub an und soll 16 Millionen für den Angreifer der TSG geboten haben.

Familie will in München bleiben

Doch Wagner nahm Hoffenheim die Entscheidung ab, ob sie den 29-Jährigen für so viel Geld ziehen lassen sollen.

Wie die Bild berichtet, blockte Wagner sofort ab, weil seine Familie nicht aus München wegziehen will. Bis nach Hoffenheim sind es nur gut 300 Kilometer, bis nach England ein gutes Stück weiter.

Stimmt das, könnte eine Rückkehr zum FC Bayern, für den er zwischen 1995 und 2008 auflief, wohl früher oder später doch wieder ein Thema werden, falls Wagner weiterhin konstante Leistungen abruft.

Wagner war vor der vergangenen Saison von Darmstadt 98 zur TSG gekommen und hatte in 31 Bundesliga-Spielen elf Tore erzielt.