Legendäre Tanzszenen: Dieses Video ist das perfekte Mittel gegen schlechte Laune

Victoria Timm
Freie Autorin für Yahoo Kino
In der Tanz-Kompilation „Dancing in Movies“ fehlen auch die Klassiker nicht: Im Bild der Film „West Side Story“ aus dem Jahr 1961. (Bild: Mirisch-7 Arts/United Artists/Kobal/REX/Shutterstock)

Die Sieben-Minuten-Gute-Laune-Kur: Das Supercut-Video „Dancing in Movies“ von CLS Videos erobert gerade das Netz.

Im Internet geht es meist eher rau zu: Negativschlagzeilen, rüde Politiker-Tweets und Hass durch Trolle in den sozialen Medien. Umso erfrischender ist dieses Video, das Tanzszenen aus fast 300 Filmen in sieben Minuten packt.


„‚Dancing in Movies‘ ist ab sofort auf Vimeo zu sehen.“

Zu „Wake Me Up Before You Go-Go“ von Wham!, „Tongues“ von Joywave und einem deutsch-englischen Remix von Nenas Hit „99 Luftballons“ hopsen, swingen, steppen, twisten und walzen Schauspieler und animierte Figuren von Heidi bis Shrek über den Bildschirm.

Von den Grunge-Kids aus „Reality Bites – Voll das Leben“ über die Pinguine aus „Madagascar“ und die Patienten aus „Einer flog übers Kuckucksnest“ – hier ist wohl für jeden ein Film dabei, den er garantiert wiedererkennt.

Die Gute-Laune-Maßnahme haben wir Casper Langbak zu verdanken, der sie unter dem Titel „Dancing in Movies“ ins Internet gestellt hat. Für das Takt- und Zeitgefühl, das er beim Schnitt bewiesen hat, wird ihm großes Lob ausgeschüttet. Sogar der britische Schauspieler und Autor Stephen Fry, der 2016 an dem Kurzfilm„I Hate Dancing“ (dt.: Ich hasse Tanzen) mitgewirkt hat, outet sich via Twitter als Fan.


„Sogar dieser alte miesepetrige Tanzmuffel kann nicht anders, als von den Socken zu sein bei so einem großartigen Zusammenschnitt …“

Daher: Sofort angucken, ein Lesezeichen setzen und sich an schlechten Tagen verlässlich aufheitern lassen.

Und wenn dabei Lust auf einen der Filme aufkommt: Auf seinem Tumblr-Blog https://dancinginmovies.tumblr.com/ hat der Schöpfer dieser genialen Gute-Laune-Kompilation akribisch genau aufgeschrieben, um welchen der exakt 298 Filme es sich bei jeder Szene handelt.