1 / 15

Die Hochzeit von Prinzessin Madeleine von Schweden und Christopher O’Neill

Am 8. Juni 2013 heirateten Prinzessin Madeleine von Schweden und Christopher O’Neill in Stockholm. Madeleine trug ein ausladendes Organza Kleid von Valentino mit einer Tiara samt Schleier. Die Hochzeitstorte bestand aus einem pyramidenförmigen Turm aus 700 Macarons.
Interessanterweise behielten sie – ganz entgegen der Tradition – ihren ursprünglichen Nachnamen bei. Die Hochzeit wurde vom Vater der Prinzessin, König Carl XVI. Gustaf, bezahlt und hat schätzungsweise knapp 300.000 Euro gekostet. [Bild: Getty]

Legendäre royale Hochzeiten aus aller Welt

Zwei Milliarden Fernsehzuschauer, 27,4 Mio. Euro für Sicherheit und Karl Lagerfeld und Margaret Thatcher als Gäste: Royale Hochzeiten rund um den Globus sind nicht zu verachten.

Die Hochzeit von Prinz Albert II. mit der ehemaligen Olympia-Schwimmerin Prinzessin Charlene dauerte Tage, mit Konzerten und Feuerwerk. Aber selbst diese spektakuläre Feier war nichts im Vergleich zur Hochzeit des Herzogs und der Herzogin von Cambridge, die 29,5 Mio. Euro kostete.

Prinz William und seine Studienliebe heirateten vor zwei Milliarden Fernsehzuschauern weltweit.

Kate Middleton, wie man sie damals noch nannte, trug eines der teuersten Hochzeitskleider aller Zeiten: ein maßgeschneidertes Alexander McQueen Kleid.

Die brünette Braut vervollständigte ihren Look mit einem Erbstück der Königsfamilie: das Cartier Diadem, das König George VI. 1936 seiner Frau Elizabeth Bowes-Lyon schenkte.

Die Hochzeit der Queen war ähnlich spektakulär. Über 200 Millionen Menschen verfolgten die Zeremonie vor dem Radio und es waren 2.000 Gäste geladen. Das einzigartige sternenbesetzte Norman Hartnell Kleid der Braut wurde mit Nachkriegs-Rationen bezahlt.

Prinzessin Margarets Hochzeit 1960 war die erste, die im Fernsehen übertragen wurde und 300 Millionen Menschen verfolgten das Spektakel am Bildschirm. Zwei Jahrzehnte später schalteten 750 Millionen Menschen ein, um zu sehen, wie Prinz Charles Lady Diana Spencer heiratet.

Grace Kellys Hochzeit mit Fürst Rainier III. war unglaublich üppig. Das Paar verlobte sich, nachdem sie sich nur wenige Monate zuvor bei den Filmfestspielen in Cannes kennengelernt hatten und heiratete in einem überschwänglichen Gottesdienst, der vom Filmstudio der amerikanischen Schauspielerin organisiert wurde.

So viel zum Thema berühmte Hochzeitsplaner.