LEG Immobilien SE: Neuausrichtung der Geschäftsstrategie an das Marktumfeld, dem folgend neue Kennzahlensystematik für 2023 sowie neue Ausschüttungspolitik

LEG Immobilien SE / Schlagwort(e): Prognose/Dividende
LEG Immobilien SE: Neuausrichtung der Geschäftsstrategie an das Marktumfeld, dem folgend neue Kennzahlensystematik für 2023 sowie neue Ausschüttungspolitik

09.11.2022 / 19:34 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Neuausrichtung der Geschäftsstrategie an das Marktumfeld, dem folgend neue Kennzahlensystematik für 2023 sowie neue Ausschüttungspolitik

 

Für das Jahr 2023 hat der Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, die Geschäftsstrategie vor dem Hintergrund der aktuellen durch Inflation und Zinsanstieg geprägten Marktsituation neu auszurichten und auf höchstmögliche Kapitaleffizienz, unabhängig von der Aktivierungsquote der investierten Mittel, zu fokussieren.

 

Folgerichtig berichtet die Gesellschaft im Rahmen der Guidance nicht mehr die Kennzahl FFO I, da diese wesentlich durch die Aktivierungsquote beeinflusst ist, sondern stattdessen den um aktivierte Capex-Maßnahmen adjustierten FFO I, den AFFO.

 

Für 2023 erwartet die Gesellschaft einen AFFO in der Bandbreite von 110 – 125 Mio. EUR (Erwartung für 2022: 70 – 80 Mio. EUR). Unverändert Bestandteil der Guidance bleiben die Kennziffern Investitionen je qm in den Bestand (Erwartung für 2023: rund 35 EUR; Erwartung für 2022: rund 42 EUR) und Mietwachstum im vergleichbaren Bestand (like-for-like) (Erwartung für 2023: 3,3 – 3,7%; Erwartung für 2022: ca. 3,0%).

 

Insbesondere die verstärkte Ausrichtung der Geschäftsstrategie an höchstmöglicher Kapitaleffizienz wird im Jahr 2023 voraussichtlich zu einer Entwicklung des nunmehr nicht mehr maßgeblichen FFO I unterhalb der aktuellen Markterwartung führen. Auf Basis der Wirtschaftsplanung ergibt sich für das Jahr 2023 ein rechnerischer FFO I der LEG Immobilien SE in einer Bandbreite von 425 – 440 Mio. EUR. Die FFO I-Guidance für das Geschäftsjahr 2022 wird mit 475 – 485 Mio. EUR innerhalb der bisherigen Bandbreite präzisiert.

 

Zudem wird die Ausschüttung der Dividende für das Jahr 2023 ebenfalls an der neuen Cash-orientierten Kennzahlensystematik ausgerichtet werden. Dabei ist geplant, die Ausschüttung der Dividende an zwei Komponenten zu messen: Abhängig von der Marktentwicklung sollen zum einen 100% des AFFO und zum anderen ein Anteil der aus Immobilienveräußerungen in dem Berichtsjahr generierten Nettoerlöse ausgeschüttet werden.

 

Der Dividendenvorschlag für das Jahr 2022 wird sich wie bisher am FFO I orientieren. Die Ausschüttungsquote von 70% steht aber unter dem Vorbehalt der weiteren Marktentwicklung.

 

Kontakt:
Frank Kopfinger
Head of Investor Relations & Strategy

Tel. +49 (0)211/4568-550
Mob. +49 (0)1721739339

09.11.2022 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

LEG Immobilien SE

Flughafenstraße 99

40474 Düsseldorf

Deutschland

Telefon:

+49 (0) 211 / 4568 - 0

Fax:

+49 (0) 211 / 4568 - 22 204

E-Mail:

ir@leg-se.com

Internet:

www.leg-se.com

ISIN:

DE000LEG1110

WKN:

LEG111

Indizes:

MDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1483625


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this