LEG Immobilien SE: Aufräumarbeiten nach der Hochwasserkatastrophe laufen - praktische und finanzielle Unterstützung für betroffene Mieterinnen und Mieter

·Lesedauer: 5 Min.
  • LEG kaum betroffen - Schäden betreffen überwiegend vollgelaufene Keller, Hauseingänge und Außenanlagen

  • Unbürokratische Hilfe bei vorübergehender Unbewohnbarkeit

  • LEG-Stiftungen legen Sonderfonds auf

„Das verheerende Hochwasser in NRW und Rheinland-Pfalz, darunter auch an einigen Standorten mit LEG-Wohnungen, macht uns tief betroffen. Die notwendigen Aufräumarbeiten bei der LEG halten sich in einem überschaubaren Rahmen und kommen gut voran. Unsere besondere Sorge gilt den Menschen, die vorerst nicht in ihre Wohnungen zurückkehren können, und denen wir baldmöglichst wieder ein geborgenes Zuhause bieten möchten. Wir danken den Einsatz- und Rettungskräften vor Ort von ganzem Herzen. Was uns besonders berührt sind die große Solidarität unter unseren Mieterinnen und Mietern und das riesige Engagement der LEG-Kolleginnen und Kollegen.“, so Lars von Lackum, Vorstandsvorsitzender der LEG Immobilien SE.

Die hochwasserbedingten Schadensmeldungen, die im Kundenservice der LEG eingegangen sind, betreffen überwiegend vollgelaufene Keller und Außenanlagen; nur wenige Gebäude sind massiver betroffen. Die Schäden werden nun von den Handwerkern der Tochtergesellschaft TSP und langjährig verbundenen Partnerunternehmen sukzessive abgearbeitet werden. Anderweitige Wartungsarbeiten werden derzeit ggf. zurückgestellt. Hierfür bittet die LEG ihre Kundinnen und Kunden um Verständnis.

Zusätzlich hat das Unternehmen folgende Sofortmaßnahmen ergriffen:

- Schnelle Information vor Ort:

Bereits am Mittwoch vergangener Woche wurde ein Krisenstab eingerichtet, der die Mieterinnen und Mieter proaktiv über ein Mailing und Aushänge in den LEG-Quartieren über die jeweilige Situation vor Ort informiert hat. Das Unternehmen achtet darauf, die Rettungskräfte vor Ort nicht zu behindern. Überall dort wo es möglich ist, werden LEG-Teams die Schäden auch persönlich begutachten und mit den Mietern Kontakt aufnehmen.

- Kurzfristige Unterbringung betroffener Kunden:

Wo Wohnungen etwa aufgrund von Stromausfall oder geschädigten Treppenhäusern/ Hauszugängen vorübergehend nicht genutzt werden können, wurde den Kunden die Unterbringung im Hotel angeboten. Die ersten Mieter können hier bereits wieder in ihr Zuhause zurückkehren.

- Tauschwohnungsangebote und Soforthilfe bei der LEG sowie Zusammenarbeit mit anderen Wohnungsunternehmen:

Wo Wohnungen aufgrund von Gebäude- oder Wasserschäden länger nicht bewohnbar sind, bietet das Unternehmen, wo verfügbar, eine passende Ersatzwohnung an. Für die dringendsten Anschaffungen stellt die LEG in diesem Fall bei Verlust des Hausstandes 500 Euro Soforthilfe zur Verfügung.

Für den Fall, dass die LEG keine eigene Leerwohnung anbieten kann, steht das Unternehmen im engen Austausch mit anderen Wohnungsunternehmen und dem Wohnungsverband VdW, die sich alle wechselseitig unterstützen.

Kommt ein neuer Mietvertrag mit einem anderen Vermieter zustande, wird der Altvertrag bei der LEG selbstverständlich unbürokratisch und ohne Kündigungsfrist beendet.

- Sonderbudget für Entrümpelungen:

Das Unternehmen stellt vorerst 1 Mio. Euro zur Verfügung, um geschädigte Keller und Wohnungen zu entrümpeln. Damit unterstützt das Unternehmen auch Mieterinnen und Mieter ohne entsprechenden Versicherungsschutz.

- 250.000 Euro Hochwasserhilfe der LEG-Stiftungen:

Die LEG-Stiftungen „Stiftung - Dein Zuhause hilft“ und die LEG NRW Mieter-Stiftung haben ihre Kräfte gebündelt und vorerst einen 250.000-Euro-Nothilfefonds zur Unterstützung von Mieterinnen und Mietern aufgelegt, die durch das Hochwasser ihr Hab und Gut verloren haben. Betroffene Kundinnen und Kunden wenden sich hier bitte an unsere Hotline: Telefon: 02 11 / 740 740-0 oder per E-Mail: service@leg-wohnen.de

- Hinweise zum Versicherungsschutz:

Wer weiß in einer solchen Ausnahmesituation schon, welche Versicherung welchen Schaden abdeckt. Die LEG hat daher auf ihrer Webseite eine entsprechende Übersicht für ihre Kunden zusammengestellt. (Link auf die Website)

COO Dr. Volker Wiegel sagt: „Die Zusatzbelastungen für unser Unternehmen sind überschaubar, auch aufgrund eines umfassenden vorsorglichen Versicherungsschutzes unserer Immobilien. Für die LEG Immobilien SE steht jetzt die schnelle Hilfe im Vordergrund. Wir möchten den Menschen schnell wieder ein gutes und wohnliches Zuhause anbieten und die Infrastruktur im Wohnumfeld wiederherstellen. Auch betroffenen Nichtkunden der LEG möchten wir ein Wohnangebot unterbreiten. Bei allen Kundinnen und Kunden möchten wir uns für ihre Geduld und ihr Verständnis bedanken. Obwohl Teams aus den verschiedensten Bereichen spontan unseren Kundenservice unterstützt haben, kommt es derzeit bei anderen Anliegen ggf. zu Wartezeiten.“

Betroffene Kundinnen und Kunden, die die LEG noch nicht proaktiv erreichen konnte, wenden sich bitte an unsere Hotline: Telefon: 02 11 / 740 740-0 oder per E-Mail: service@leg-wohnen.de

Über die LEG

Die LEG ist mit rund 145.000 Mietwohnungen und rund 400.000 Bewohnern ein führendes börsennotiertes Wohnungsunternehmen in Deutschland. Das Unternehmen unterhält in seinem Stammland Nordrhein-Westfalen sieben Niederlassungen und ist an ausgewählten Standorten in weiteren westdeutschen Bundesländern mit persönlichen Ansprechpartnern vor Ort vertreten.

Aus ihrem Kerngeschäft Vermietung und Verpachtung erzielte die LEG im Geschäftsjahr 2020 Erlöse von rund 861 Millionen Euro. Im Rahmen ihrer 2018 gestarteten Neubauoffensive möchte die LEG einen gesellschaftlichen Beitrag zur Schaffung von sowohl frei finanziertem als auch öffentlich gefördertem Wohnraum leisten und ab 2023 jährlich mindestens 500 Neubauwohnungen errichten bzw. ankaufen.

Kontakt Investor Relations:

Frank Kopfinger

Tel. +49 211 45 68-550

E-Mail: frank.kopfinger@leg-se.com


Kontakt Presse:

Nils Roschin

Tel. +49 211 45 68-506

E-Mail: nils.roschin@leg-wohnen.de

Disclaimer

Diese Veröffentlichung stellt weder eine Aufforderung zum Kauf noch ein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren dar.
Soweit wir in diesem Dokument Prognosen oder Erwartungen äußern oder die Zukunft betreffende Aussagen machen, können diese Aussagen mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Diese Aussagen bringen Absichten, Ansichten oder gegenwärtige Erwartungen und Annahmen der LEG Immobilien SE zum Ausdruck. Die in die Zukunft gerichteten Aussagen beruhen auf gegenwärtigen Planungen, Schätzungen und Prognosen, die die LEG Immobilien SE nach bestem Wissen vorgenommen hat, treffen aber keine Aussage über ihre zukünftige Richtigkeit. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können daher wesentlich von den geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.