Leclerc crasht im Training

Das sah übel aus!

Während des zweiten freien Trainings vor dem Großen Preis von Mexico hat Ferrari-Pilot Charles Leclerc einen Unfall gebaut. Dadurch wurde sein Formel-1-Rennwagen beschädigt. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Der Monegasse verlor in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Boliden und schlug mit dem Heck zuerst in den Reifenstapel ein. Dabei kam sein Spoiler zu Schaden. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motor & Sport Magazin - sonntags LIVE im Free-TV und Stream auf SPORT1

Leclerc: „Haben genug Teile“

Anschließend nahm er die Schuld auf sich: „Ich habe zu Beginn meines Longruns das Heck verloren und hatte dadurch nicht alle Runden. Aber das war mein Fehler.“ (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Leclerc fügte hinzu, dass er nicht davon ausgehe, dass der Unfall sie für die kommenden Sessions beinträchtigen werde. „Wir haben genug Teile durch all die Strafen, die wir in der Vergangenheit hatten.“ Trotz des Crash meinte der Ferrari-Pilot nach dem Training, dass er ein Gefühl habe. (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de