LeBron James: "Nicht spielen, nur um zu spielen"

LeBron James: "Nicht spielen, nur um zu spielen"
LeBron James: "Nicht spielen, nur um zu spielen"

Auch kurz vor seinem 38. Geburtstag ist Superstar LeBron James hungrig auf weitere NBA-Titel. "Basketball auf diesem Niveau zu spielen, nur um Basketball zu spielen, ist nicht in meiner DNA", sagte James: "Ich bin ein Sieger, und ich will siegen und mir selbst die Chance geben, weiter um Meisterschaften zu spielen."

Mit den Los Angeles Lakers erlebt James eine weitere enttäuschende Saison, das 98:112 bei seinem früheren Klub Miami Heat am Mittwoch (Ortszeit) war die 21. Pleite im 35. Spiel. Es wird für den Rekordmeister schwierig, in die Play-offs zu kommen.

An James, der am Freitag Geburtstag feiert, liegt es nicht. Der Routinier macht im Schnitt fast 30 Punkte, schon bald wird er Kareem Abdul-Jabbar als besten Scorer der NBA-Geschichte ablösen. Noch hat James 574 Punkte Rückstand, im Februar dürfte der viermalige Champion an die Spitze springen.

Doch darum geht es ihm nicht. Titel zu holen sei schon immer sein Ziel gewesen, so James, "seit ich als 18-jähriger aus Akron/Ohio in die Liga gekommen bin". Er sei auch dankbar dafür, dass er "das Spiel, das ich liebe, immer noch auf diesem Niveau spielen kann".

Auf keinen Fall will James aber seine Karriere "auf diesem Niveau" beenden - er bezog sich dabei ausdrücklich nicht auf seine Leistung, sondern auf die des Teams. "Ich will in der Lage sein, um Titel zu kämpfen, weil ich weiß, was ich jedem Klub mit den richtigen Puzzleteilen noch geben kann", sagte James. Die Aussage darf als Botschaft an die LA Lakers verstanden werden, vor der Trade-Deadline am 9. Februar etwas zu unternehmen.

James hat die Idee, Seite an Seite mit seinem ältesten Sohn Bronny (18) in der NBA zu spielen - frühestens 2024 ist das möglich. In dem Jahr wird der Familienvater 40.