Lebensversicherer Prudential legt weiter kräftig zu

dpa-AFX

LONDON (dpa-AFX) - Gute Geschäfte in Asien, den USA und Europa halten den britischen Lebensversicherer Prudential im Aufwind. In den ersten neun Monaten konnte das Unternehmen seinen Gewinn aus dem Neugeschäft im Vergleich Jahresvergleich um 26 Prozent auf fast 2,5 Milliarden britische Pfund (2,8 Mrd Euro) steigern, wie Konzernchef Mike Wells am Donnerstag zum Start des Investorentags in London berichtete. Das lag auch am britischen Pfund, das seit dem Votum für den EU-Austritt des Landes kräftig an Wert verloren hat. Rechnet man die Schwankungen der Währungskurse heraus, hätte der Zuwachs aber immer noch 17 Prozent betragen.

Zu dem Anstieg trug nicht nur das gestiegene Geschäftsvolumen bei. Das Neugeschäft wuchs - gemessen am annualisierten Prämienäquivalent (APE) - um 16 Prozent auf 5,2 Milliarden Pfund. Währungsbereinigt hätte der Zuwachs nur halb so hoch gelegen. APE umfasst das Neugeschäft des laufenden Jahres an wiederkehrenden Prämien plus ein Zehntel der einmaligen Einnahmen. Branchenexperte Barrie Cornes vom Analysehaus Panmure Gordon beurteilte die Entwicklung am Morgen als stark.

Derweil konnte der Konzern in der Vermögensverwaltung milliardenschwere Mittelzuflüsse von Anlegern verbuchen. In Europa und Asien konnten die Sparten M&G Prudential und Eastspring unter dem Strich 12,8 Milliarden Pfund einnehmen - nachdem sie ein Jahr zuvor noch Abflüsse von 8,0 Milliarden hinnehmen mussten.