Lebende Wachsfiguren von Meghan und Harry bei Madame Tussauds

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style
Wachs-Harry kann das Weihnachtsfest offenbar gar nicht mehr erwarten. (Bild: Getty Images)

Herzogin Meghan und Prinz Harry sind bei Madame Tussauds in Berlin als lebende Wachsfiguren bei der Weihnachtsvorbereitung zu bewundern. Die Nachbildung der Royals gefällt aber nicht allen.

Die etlichen Wachsfiguren weltweit entsprechen ihren Vorbildern aus Fleisch und Blut mal mehr, mal weniger. Im Berliner Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds sollen nun besonders Bewunderer der britischen Royals auf ihre Kosten kommen: Herzogin Meghan und Prinz Harry sind dort als sogenannte Live-Figuren zu bewundern, wie sie in Weihnachtspullovern ihren Tannenbaum schmücken.

Zu diesem Zweck wurden zwei Schauspieler mit starren Latexmasken und Perücken ausgestattet. Unter dem grauen Schneeflocken-Pullover der falschen Herzogin von Sussex wölbt sich sogar der Babybauch.

“Gruselige Wachs-Köpfe”

Bis Ende November hatte das Wachsfigurenkabinett noch per Stellenausschreibung nach Darstellern für das beliebte Ehepaar gesucht: “So einen royalen Job gab es noch nie”, hieß es in der Anzeige.

Die wächsernen Royal-Doubles in Weihnachtspullovern. (Bild: Getty Images)

Besucher des Wachsfigurenkabinetts können sich gemeinsam mit den lebenden Wachsfiguren ablichten lassen und dafür in dem weihnachtlich geschmückten Wohnzimmer Platz nehmen, das mit pompösen Tapeten und prunkvollen Bilderrahmen royales Flair versprühen soll.


“Feiertags-Party in Berlin, Deutschland, ausgetragen von #MadameTussauds, wo unsere liebsten Royals #MeghanMarkle und #PrinceHarry anwesend sind, zumindest ihre Wachsfiguren. Aber die Figuren sind … naja. Sie tragen heitere Weihnachtspullis, wie es Meghan und Harry wahrscheinlich nie tun würden. Harry reibt Meghans Babybauch. Neben den Posen sind aber auch die Figuren selbst ein bisschen seltsam.”

Von den Nachbildungen sind also offenbar nicht alle begeistert: Der Blog “Bella Naija” beschwert sich auf Instagram über wenig authentische Posen und gewöhnungsbedürftige Optik. Auch das Portal “Insider” beklagt, dass die Figuren von Herzogin Meghan und Prinz Harry “gruselige Wachs-Köpfe” hätten.