Lawrow: Russland unterstützt Atomabkommen mit dem Iran weiter

dpa-AFX

MOSKAU/NEW YORK (dpa-AFX) - Russland will das Atomabkommen mit dem Iran weiterhin unterstützen. Außenminister Sergej Lawrow habe dies bestätigt, teilte sein Ministerium laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Tass am Donnerstag bei Facebook mit. Die Außenminister aus dem Iran, Russland, China, Frankreich, Großbritannien und Deutschland waren zuvor am Rande der UN-Vollversammlung in New York zu einem Treffen zusammengekommen. Dabei hätten die Minister einen Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) zur Kenntnis genommen, wonach der Iran die Auflagen des Abkommens bisher erfüllt habe.

US-Außenminister Rex Tillerson hatte am Mittwochabend (Ortszeit) in New York gesagt, die US-Regierung habe "erhebliche Probleme" mit der Abmachung. Zwar habe der Iran die Auflagen des Abkommens bislang erfüllt. "Aber seit das Abkommen verabschiedet wurde, haben wir alles andere als eine friedlichere, stabilere Region gesehen." US-Präsident Donald Trump hatte das internationale Atomabkommen mit dem Iran erst am Dienstag erneut als einen der schlechtesten Verträge bezeichnet, die jemals abgeschlossen worden seien. Das Abkommen sei eine Erniedrigung für die USA.