Lauterbach in Israel - Austausch zu Corona und Digitalisierung

JERUSALEM (dpa-AFX) - Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) ist zu Beginn eines Besuchs in Israel am Sonntag mit seinem Amtskollegen Nitzan Horowitz in Jerusalem zusammengekommen. Zentrale Themen der Reise sollen die weitere Corona-Bekämpfung und die Digitalisierung im Gesundheitswesen sein. Auf dem Programm stehen bis diesen Dienstag unter anderem auch Treffen mit israelischen Forschern und Krankenkassen sowie eine Regionalkonferenz der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Lauterbach sagte zu seinem Besuch, Israel sei in der Pandemie immer vorangegangen, etwa beim Impfen. "Es ist besser, sehr viele, besonders Ältere, früh zu impfen - als fast alle Menschen, aber viel später. Zeit schlägt Vollständigkeit, das hat Israel immer wieder gezeigt."

Wissenschaftlich habe kein Land in der Pandemie auch nur annähernd einen so großen Einfluss gehabt wie Israel, erläuterte der Minister. "Das lag an der Qualität der Daten und an dem Tempo, in dem diese ausgewertet werden konnten. So haben wir sehr schnell gewusst, wie die Impfstoffe wirken. Davon kann Deutschland viel lernen."