Laut Medienbericht: Stefan Raab arbeitet am „TV total“-Comeback – aber mit neuem Moderator

·Lesedauer: 1 Min.
TV-Ikone Stefan Raab
TV-Ikone Stefan Raab

Ob Wok-WM, Turmspringen, „Schlag den Raab“ oder seine klassische Late Night Sendung „TV total“: Stefan Raab gilt als Meister der Unterhaltung, will jetzt mit seiner kultigsten Sendung „TV total“ wieder zurück ins deutsche Fernsehen.

Laut dem Spiegel arbeitet Raab an einer Neuauflage von „TV total“. Das erfuhr das Magazin aus Branchenkreisen. Die Sendung könnte „bereits im Herbst zurückkehren, zunächst möglicherweise nur einmal wöchentlich“, berichtet der Spiegel.

Comedian Sebastian Pufpaff soll neuer „TV total“-Moderator werden

Die Sendung will Raab mit seiner Firma produzieren, aber nicht selber moderieren. Neuer Moderator soll der Kabarettist Sebastian Pufpaff werden. Pufpaff ist vor allem bekannt für seine Arbeit fürs öffentlich-rechtliche Fernsehen, beispielsweise als regelmäßiger Teil der Satire-Sendung „heute show“.

Kabarettist Sebastian Pufpaff
Kabarettist Sebastian Pufpaff

Auf welchem Fernsehsender das neue „TV total“ laufen soll ist ungewiss. Ein ProSieben-Sprecher sagte auf Spiegel-Anfrage, er könne die Rückkehr der Show zu ihrem Stammsender „leider nicht bestätigen. Auch wenn die Idee noch so verlockend klingt.“

„TV total“ gilt als eine der bekanntesten Formate in der Geschichte des Senders Prosieben. Die erste Folge wurde im März 1999 ausgestrahlt, ab 2001 liefen vier Folgen pro Woche. Ende 2015 machte Raab mit der Sendung Schluss, zog sich als TV-Moderator komplett aus dem Fernsehen zurück.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.